ZHAW-Mitarbeitende im Rahmen der Expo 2017 in Astana

Seit Samstag, 10. Juni 2017, ist die Welt zu Gast an der Expo 2017 in Astana, die sich dem Thema «Future Energy» widmet. Derzeit sind auch mehrere Mitarbeitende der ZHAW im Rahmen der Weltausstellung in der kasachischen Hauptstadt.

Copyright Peter Marty

Mehrere Mitarbeitende der ZHAW befinden sich derzeit im Rahmen der Expo 2017 in Astana. Sie nahmen vom 11. bis zum 14. Juni 2017 am 8th International Forum on Energy for Sustainable Development teil und gestalteten den Smart Sustainable Cities Day mit, der am Mittwoch, 14. Juni 2017, stattfand. Zu den Organisatoren zählen neben der ZHAW und der UNECE auch swissuniversities und das Copenhagen Centre on Energy Efficiency. Der Anlass wurde mit den Grussworten von Urs Schmid, Schweizer Botschafter in Kasachstan, und von Ivonne Higuero, Direktorin der UNECE Forests, Land and Housing Division, eröffnet.
Vicente Carabias-Hütter, stellvertretender Leiter des ZHAW Instituts für Nachhaltige Entwicklung (INE), moderierte die zweite Session des Smart Sustainable Cities Day, «Integrated Approaches of Energy and Transportation Infrastructures for Cities», in welcher Themen und «Best Practices» zu integrierten Energie- und Transportsystemen für die smarte und nachhaltige Entwicklung von Städten vorgestellt und diskutiert wurden. Im Rahmen dieser Session präsentierte Merla Kubli die Tätigkeiten des INE im Rahmen des Swiss Competence Center for Research in Energy, Society and Transition (SCCER CREST), welche die Transformation regionaler Energiesysteme (TREES) sowie die Integration von Prosumern ins Energiesystem von Smart Cities beinhalten. Hans-Jörg Dennig vom ZHAW Zentrum für Produkt- und Prozessentwicklung (ZPP) stellte die Bicar-Machbarkeitsstudie vor. René Itten vom ZHAW Institut für Umwelt und Natürliche Ressourcen (IUNR) präsentierte Ökobilanzierungen von zukünftigen PV-Technologien. Abschliessend ging Peter Stücheli-Herlach vom ZHAW Departement Angewandte Linguistik darauf ein, wie Prozesse integrierter Innovation durch Diskurse ermöglicht oder gebremst werden und welche Perspektiven die linguistische Analyse dafür eröffnet. Die letzte Session des Tages zu «Designing Smart and Sustainable Urban Isles» wurde von Heinz Bernegger vom ZHAW Institut für Facility Management (IFM) moderiert. Vicente Carabias-Hütter präsentierte dabei den Stand der Entwicklungen des Projekts Smart Urban Isles. Hanna Sotnikova vom ZHAW Institute of Computational Physics (ICP) sprach über ihre Forschung und die Zusammenarbeit zwischen dem ICP und der Vela Solaris AG mit Partnern aus Industrie und Bildung im Bereich der Ausbildung von Solartechnikern in der Schweiz, Ägypten, China sowie weiteren Ländern. Am Donnerstag, 15. Juni 2017, und am Freitag, 16. Juni 2017, vertieft das International Seminar «Towards Smart Sustainable Cities – Integrated Approaches» an der Nazarbayev University diese Themen.