Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Forschungsgruppe Katalyse

Of course, if one ignores contradictory observations, one can claim to have an elegant and robust theory. But it isn’t science. (von Halton Arp)

Dr. Christian Frech Nabold, Forschungsgruppenleiter

Stabile, aber dennoch hochaktive, Übergangsmetall-basierende Katalysatorsysteme mit hoher Toleranz gegenüber funktionellen Gruppen ist eine Voraussetzung für den erfolgreichen Einsatz in der organischen Synthese. Eine kurze, einfache und nahezu quantitative Katalysatorsynthese aus kostengünstigen Ausgangsmaterialien ist aber genauso wichtig. Ein Schwerpunkt unserer Forschungsgruppe liegt im Design und der Entwicklung eben solcher Katalysatorsysteme.

Ein anderer Forschungsschwerpunkt umfasst die Entwicklung kurzer, kosteneffizienter und skalierbarer Syntheserouten, die die selektive Bildung von API’s (active pharmaceutical ingredients) in hohen Ausbeuten zum Ziel haben und keine Patente verletzen. Auf diesem Gebiet wurden bereits mehrere Forschungsprojekte mit Industriepartnern erfolgreich durchgeführt, von denen einige der neu entwickelten Verfahren erfolgreich in die Produktion überführt werden konnten. Wir sind momentan im Besitz der notwendigen Lizenz, die uns die Synthese und Handhabung kontrollierter Substanzen/Narkotika erlaubt.

Mitarbeitende

Master Studierende

Bachelor Studierende