Prof. Dr. Hitomi Anzai ist Gastwissenschaftlerin beim IAS

Die IAS-Forschungsgruppe Biomedical Simulation erhält Support für die Optimierung von Behandlungsmethoden bei Gehirnaneurysmen.

Prof. Dr. Hitomi Anzai von der Tohoku Universität in Sendai (Japan) wirkt bis Ende Dezember 2016 als Gastwissenschaftlerin beim IAS Institut für Angewandte Simulation. Sie beschäftigt sich mit der Optimierung von Behandlungsmethoden bei Gehirnaneurysmen.

Während ihres Aufenthaltes an der ZHAW wird sie neue Methoden zur Darstellung der Gefässwandschwäche untersuchen. Prof. Anzai arbeitet in der IAS-Forschungsgruppe Biomedical Simulation am Projekt AneuX unter der Leitung von Dr. Sven Hirsch. Sie pflegt aber auch die Zusammenarbeit mit der Hirslanden-Klinik (Prof. Dr. med. Daniel Rüfenacht).

Lesen Sie mehr über die Forschungsgruppe Biomedical Simulation