Erstmals Berufslehre für Laboranten an der ZHAW in Wädenswil

In den kommenden drei Jahren wird je ein Lernender in den Fachrichtungen Biologie und Chemie an verschiedenen Instituten zum «Laborant EFZ» (Eidg. Fähigkeitszeugnis) ausgebildet.

Michael Opoku und Jon Bunjaku

Premiere für die ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Wädenswil: Im September werden neu zwei Lernende ihre Arbeit am Departement Life Sciences und Facility Management aufnehmen. Langfristig sollen weitere Lehrstellen im naturwissenschaftlich-mathematischen Bereich (MINT-Fächer) geschaffen werden, um die Lehrlingsausbildung systematisch zu fördern.

Mit der Schaffung der beiden neuen Lehrstellen führt die ZHAW in Wädenswil die frühere Ausbildungs-«Tradition» der einstigen Ingenieurschule und Hochschule Wädenswil weiter, heute jedoch mit einem zusätzlichen Fokus im Life Science-Bereich. Ganz neu ist die Betreuung von Lernenden an der heutigen ZHAW nicht: Bisher wurden vereinzelt Lernende in Berufen der Grünen Branche (GärtnerInnen) ausgebildet. Neu ist der übergeordnete Ansatz, jährlich Lernende in ein wachsendes Ausbildungsprogramm aufzunehmen.

Medienmitteilung