FM in Healthcare

Unser Forschungsschwerpunkt «FM in Healthcare» steht ganz im Zeichen der angewandten Forschung und Entwicklung. Das heisst wir arbeiten für Sie und mit Ihnen an praxisrelevanten Themen im Bereich der nicht-medizinischen Supportleistungen von Gesundheitsinstitutionen.
Je nach Fragestellung geschieht dies als Partner in einem Forschungsprojekt, einem Dienstleistungsauftrag oder unter Einbezug von FM Studierenden durch studentischen Arbeiten. Unsere Vorgehensweise ist ganzheitlich, vernetzt und systematisch für die Entwicklung von praxisorientierten und umsetzbaren Lösungen. 

FM in Healthcare Forschungsthemen

FM in Healthcare - hochkomplex und hochspannend: Voraussetzung für optimal ablaufende nicht-medizinische Supportleistungen in Gesundheitsinstitutionen bildet das Zusammenspiel verschiedenster Elemente.

Hier sehen Sie welche Themen wir zurzeit in den Vordergrund rücken und entsprechend für Sie und mit Ihnen bearbeiten.

Kostendruck | Arbeitskräftemangel | Kennzahlensysteme | Asset-/Portfoliomanagement | Benchmarking | Informationssysteme | Leistungstransparenz | Konten / Kostenstelle / Kostenträger | IT / ICT Anwendung und Strategien | Investitionen | Lebenszykluskosten | Nachhaltigkeit | Wettbewerb | Kulturwandel | Innovation | Projektmanagement | Strategieentwicklung | Prozesssicht und -optimierung | Risikomanagement | Qualitätsmanagement | Ressourcenoptimierung

Referenzmodell für nicht-medizinische Supportleistungen in Spitälern (RemoS)

Das Referenzmodell RemoS zeigt die Zusammenhänge zwischen den ergebnisorientierten Leistungen aus dem Leistungskatalog für nicht-medizinische Supportleistungen in Spitälern LekaS, den dahinterliegenden Prozessen im Prozessmodell PromoS, den damit im Zusammenhang stehenden Kennzahlen(parametern) im Kennzahlenkatalog KenkaS und den entsprechenden Softwareapplikationen im Applikationenkatalog ApplikaS. Das Referenzmodell ist Basis für den Leitfaden zum Einsatz von SAP für das Facility Management im Gesundheitswesen LesapS und das IT-gestützte Assessment-, Simulations- und Benchmarking-Tool  für Facility Management im Gesundheitswesen.

Projektmanagement in Spitälern (PM in HC)

Im Rahmen der zunehmenden Vermischung der Disziplinen zusammen mit Effizienz- und Qualitätssteigerungsbedarf von Leistungen kommt dem Thema Projektmanagement (PM) in Spitälern eine wesentlich wichtigere Rolle zu als bisher. Aktuelle Erfahrungen in Projekten und konkrete Befragungen von Expertinnen und Experten haben gezeigt, dass in Spitälern das Projektmanagement ganz unterschiedlich und teilweise sehr rudimentär gehandhabt wird, obwohl faktisch z. T. sehr viele Projekte laufen. Die uneinheitliche und unsystematisch durchgeführte Vorgehensweise führt zu hohem Ressourcenverschleiss und teilweise zu Demotivation der Beteiligten.

Handlungsempfehlungen