Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Dolmetsch-Propädeutikum

Der Weiterbildungskurs bietet eine strukturierte Vorbereitung auf die dolmetschpraktischen Prüfungsteile der Aufnahmeprüfung fachliche Eignung für den Master of Arts in Angewandter Linguistik (MA AL), Vertiefung Konferenzdolmetschen (KD). Das Lehrgangebot umfasst die Vermittlung der Grundtechniken und -methoden des Dolmetschens, die für den späteren Erwerb einer professionellen Konsekutiv- und Simultantechnik eine Grundvoraussetzung sind, sowie für das Konferenzdolmetschen unabdingbares Hintergrundwissen.

Auf einen Blick

Abschluss: Zertifikat

Start: 16.09.2019

Dauer: 1 Semester

Kosten: CHF 3'500.00

Bemerkung zu den Kosten: 

Anmeldegebühr Dolmetsch-Propädeutikum: CHF 200.00

Durchführungsort: 

ZHAW, Theaterstrasse 15c, 8401 Winterthur

Unterrichtssprache: Deutsch

Zulassungstest: 

Juli 2019

Ziele und Inhalt

Zielpublikum

InteressentInnen für den MA AL, Vertiefung KD

Ziele

Vorbereitung auf die Aufnahmeprüfung fachliche Eignung MA AL (Vertiefung KD), insbesondere:

  • Vermittlung der Grundtechnik Stegreif-, Konsekutiv- und Verhandlungsdometschen in den gewählten Sprachversionen
  • Notizentechnik und Gedächtnistraining
  • Sprach- und Dolmetschkompetenz in ausgewählten Sprachen (je nach Sprachbelegung)
  • Vermittlung von berufsrelevantem Weltwissen

Inhalt

Das Weiterbildungsangebot umfasst die Kurse:

  • Stegreif- / Konsekutivdolmetschen
  • Verhandlungsdolmetschen
  • Sprachkompetenz B-Sprache
  • Sprachkompetenz A-Sprache (Deutsch)
  • Grundbegriffe Wirtschaft
  • Hintergrundwissen

Methodik

  • Dolmetschen / Sprachkompetenz: praktische Übungen in Kleingruppen
  • Notizentechnik: Einführungsworkshop + Kleingruppenunterricht
  • Grundbegriffe Wirtschaft
  • Hintergrundwissen: Seminare, Workshops, Präsentation

Unterricht

Bei der Sprachkombination ABC und einer Gruppengrösse von 2 bis 4 Studierenden pro Sprachversion ist mit einem Wochenpensum von 15 Lektionen zu rechnen (14 Wochen). Eine erweiterte Sprachkombination sowie grössere bzw. kleinere Gruppen können zu einem abweichenden Pensum führen.

Beratung und Kontakt

Veranstalter

Anmeldung

Zulassung

Formale Zulassungsbedingungen

  • Mindestens ein Bachelor-Diplom (oder mindestens gleichwertiger Abschluss) einer Fachhochschule oder Universität, vorzugsweise im Bereich Sprache / Kommunikation.
  • Bestehen eines Zulassungstests mit einer Mindestkombination ABC oder ACCC (siehe Studien- und Prüfungsordnung). Der Zulassungstest findet jeweils in der ersten Julihälfte statt.
  • Nachweis über Englischkenntnisse (mindestens Niveau C1) und ggf. Deutschkenntnisse (bei BewerberInnen nichtdeutscher Muttersprache, mindestens Niveau C2). Als Nachweise gelten entsprechende Sprachzertifikate, Studienbescheinigungen, Arbeitszeugnisse etc. KandidatInnen, die diese Nachweise nicht eindeutig erbringen können, müssen eine schriftliche Sprachprüfung an der ZHAW ablegen.

Beispieltexte für den Zulassungstest

Neben den formalen Zulassungsbedingungen sollten erfolgreiche KandidatInnen folgende Kenntnisse und Fähigkeiten mitbringen:

Sprachkenntnisse

  • hervorragende Beherrschung der Muttersprache
  • solides Verständnis der Ausgangssprachen
  • sehr gute mündliche Ausdrucksfähigkeit in der B-Sprache (Vokabular, Syntax, Idiomatik usw.)

Allgemeine Fähigkeiten

  • breites Allgemeinwissen
  • Kenntnis des aktuellen Zeitgeschehens

Sonstige Fähigkeiten

  • überdurchschnittlich rasche Auffassungsgabe
  • Fähigkeit, sich in kurzer Zeit in ein Fachgebiet einzuarbeiten
  • hohe Belastbarkeit und Konzentrationsfähigkeit
  • Neugier
  • Improvisationstalent

Startdaten und Anmeldung

Start Anmeldeschluss Anmeldelink
16.09.2019 auf Anfrage

Downloads und Broschüre

Downloads