Neuer Leiter des Instituts für Angewandte Medienwissenschaft der ZHAW

Guido Keel wurde zum neuen Leiter des IAM Institut für Angewandte Medienwissenschaft der ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften gewählt. Der promovierte Publizistikwissenschaftler folgt auf Daniel Perrin, der auf den 1. Juli 2017 Direktor des Departements Angewandte Linguistik wird.

Die ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften hat Guido Keel zum neuen Leiter des IAM Institut für Angewandte Medienwissenschaft gewählt.

Guido Keel wurde 1973 in Zug geboren. Nach seinem Studium in Ethnologie, Publizistik und Wirtschaftsgeschichte begann er bei Sulzer seine berufliche Karriere in der Unternehmenskommunikation, nachdem er während des Studiums als freier Journalist für die Zuger Nachrichten gearbeitet hatte.

Nach verschiedenen Stationen in der Organisationskommunikation auf Unternehmens- und Agenturseite sowie im Journalismus wechselte er 2005 an die ZHAW als Leiter Forschung des IAM. 2011 schloss er seine Dissertation zum Thema «Journalisten in der Schweiz» an der Universität Zürich ab. Seine thematischen Forschungs- und Lehrschwerpunkte liegen vor allem in Themen zum Journalismus (Qualität, Ethik) und zum Wandel der Berufsfelder öffentlicher Kommunikation.

Guido Keel war zunächst als Praxistrainer für das IAM tätig, bevor er hauptberuflich an die ZHAW wechselte, erst als Dozent und Leiter Forschung, später als Geschäftsführer und Mitglied der Institutsleitung.

Das Institut für Angewandte Medienwissenschaft in Winterthur ist Teil des Departements Angewandte Linguistik, einem von acht Departementen der ZHAW. Zum IAM zählen rund 500 Studierende sowie rund 40 feste und zahlreiche freie Mitarbeitende.