Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Steckbrief Bachelor Angewandte Sprachen

Im Bachelorstudiengang Angewandte Sprachen qualifizieren Sie sich für ein breites Spektrum von beruflichen Aufgaben im Umkreis einer pulsierenden, digitalisierten language industry. Reflektierte praktische Anwendung Ihres Wissens und Könnens wird dabei eine Ihrer Stärken.

Mit dem Bachelorstudium Angewandte Sprachen erlangen Sie einen berufsbefähigenden Bachelorabschluss, der es Ihnen ermöglicht, zwischen Sprachen, Kulturen und Fachbereichen zu vermitteln. Ihre berufliche Schlüsselkompetenz ist die Sprachmittlung in einer mehrsprachigen Welt.

Im Bachelor bewegen Sie sich deshalb in einem mehrsprachigen Studienumfeld und machen sich in anwendungsorientierten Projekten mit verschiedenen Aspekten der vielfältigen language industry vertraut. Dabei vertiefen Sie Ihre Fähigkeit zur Zusammenarbeit in wechselnden Teamkonstellationen.

Sie lernen, Themen intra- und interlingual zu vermitteln – also etwa zwischen Fach- und Laiensprache oder zwischen Sprachen wie Deutsch, Französisch, Italienisch, Englisch und Spanisch. Dabei stärken Sie das, was Menschen besser können als künstliche Intelligenz: wirklich einzugehen auf Ihre AdressatInnen.

Ihr ausgeprägt mehrsprachiges Profil mit mindestens drei Studiensprachen entwickeln Sie auf einer fundierten Grundlage in Angewandter Linguistik. Diese ermöglicht es Ihnen, Ihre Spracharbeit zu reflektieren und mehrsprachige Kommunikation in unterschiedlichen Berufsumfeldern erfolgreich zu gestalten.

Das Profil schärfen Sie in einer der drei Vertiefungen: Fachkommunikation und Informationsdesign als Vermittlung komplexer Fachinhalte, Mehrsprachige Kommunikation als mündliche Interaktion und Eventmanagement, Multimodale Kommunikation als Texten und Übersetzen in digitalen Kontexten.

Mit Ihrer Sprachkombination, mit Praktika im In- und Ausland oder einem Auslandsemester setzen Sie individuelle Schwerpunkte und runden so Ihr Profil im Hinblick auf Ihre berufliche Laufbahn ab. Zudem sind Sie ideal vorbereitet auf das Masterstudium in Angewandter Linguistik.

Gut zu wissen

Was unterscheidet den Bachelor Angewandte Sprachen von einem Philologiestudium an einer Universität?
Während ein Philologiestudium viel Wert legt auf linguistische Grundlagen, hat der Bachelor Angewandte Sprachen – stets auf Basis der aktuellen linguistischen Forschung – immer die Anwendung sprachlicher und linguistischer Kompetenzen in vielfältigen, praktischen, mehrsprachigen Kontexten im Blick.

Werden Auslandsemester unterstützt?
In einem auf Mehrsprachigkeit und Kommunikation ausgelegten Studiengang hat Auslanderfahrung einen hohen Stellenwert. Auslandsemester an einer der zahlreichen Partnerhochschulen in aller Welt oder an einer anderen Hochschule werden deshalb tatkräftig gefördert: mit individueller, sprachraumspezifischer Beratung, mit Flexibilität bei der Kurswahl an der Zielhochschule sowie mit Erfahrungsaustausch mit zurückgekehrten AuslandfahrerInnen. Ausserdem bestehen unterschiedliche Möglichkeiten, sich während des Studiums erworbene Praxiserfahrung im In- oder Ausland anrechnen zu lassen.

Wo arbeiten die AbsolventInnen nach dem Studium?
Die Berufsmöglichkeiten mit einem Bachelor in Angewandten Sprachen sind breit gefächert und finden sich überall dort, wo viel über Sprach-, Kultur- und Fachgrenzen hinweg kommuniziert wird. Dazu zählen insbesondere die vielfältigen Berufe der language industry.
Zu den AbsolventInnen-Porträts

Was ist die language industry?
Diese umfasst nicht nur Sprachdienstleister wie Übersetzungsagenturen, sondern alle, die mit Sprachproduktion und Sprachmittlung im mehrsprachigen Umfeld zu tun haben.

Ist ein Weiterstudium in einem Masterstudiengang möglich?
Der Bachelor Angewandte Sprachen ist eine breit angelegte Basisausbildung. Möglichkeiten zur gezielten Spezialisierung im Feld der Angewandten Linguistik bieten die ZHAW-Mastervertiefungen Fachübersetzen, Konferenzdolmetschen und Organisationskommunikation sowie weitere Studiengänge im In- und Ausland.