Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Lebensmittel bewusst einkaufen

Das didaktische Szenario

Mit dem Szenario «Lebensmittel bewusst einkaufen» (Niveau A2 / B1) werden die Deutschlernenden sprachlich dazu befähigt, beim Einkaufen von Lebensmitteln in der Schweiz umweltbezogene Aspekte zu berücksichtigen. Sie ziehen beispielsweise einen Saisonkalender zu Rate, lernen die Lebensmittel-Labels kennen und reflektieren über die eigenen Prioritäten beim Einkaufen von Lebensmitteln.

Die Motivation meiner Teilnehmenden war ausserordentlich hoch; sie wurden persönlich angesprochen, es ging um Lebensqualität, Identifikation – ein wirklich tolles Thema!

Chris Tsougaras, Kursleiter

Unterrichtshilfen zum Download

Bild: 123RF

Für alle Szenarien haben wir einen Pool mit Unterrichtshilfen erstellt. Diese sind flexibel einsetzbar und bieten Raum für Anpassungen an regionale Gegebenheiten sowie an die aktuellen Bedürfnisse der Kursteilnehmenden. Die angebotenen Unterrichtshilfen verstehen sich als Anregungen für die Gestaltung der szenariobasierten Unterrichtseinheiten.

Materialien von Kursleitenden

Kursleiter Chris Tsougaras teilt Materialien zum Szenario.

Erkenntnisse aus der Erprobung

Aufgrund seines starken Alltagsbezugs kann dieses Szenario Teilnehmende unterschiedlicher Sprachniveaus ansprechen. Textlastige Aktivitäten für das Erschliessen der Labels sind jedoch in Gruppen mit sprachlich schwächeren Teilnehmenden eher zu vermeiden.

Da die Auseinandersetzung mit dem Thema eine Wirkung auf die Einstellungen und die individuellen Verhaltensweisen hat, empfiehlt es sich vor allem bei Kursen mit Teilnehmenden, die sich in einer finanziell prekären Lage befinden, einen starken Fokus auf das Informieren zu richten und das bestehende Einkaufverhalten der Kursteilnehmenden nicht zu (be)werten. Dennoch zeigte die Erprobung, dass die Teilnehmenden unabhängig von ihrem sozioökonomischen Status durchaus bereit sind, ihr Einkaufsverhalten zu reflektieren und zu überdenken. Einen positiven Effekt darauf hatte insbesondere die Aktivität ausserhalb des Klassenzimmers, die dem Preisvergleich von konventionellen und Bio-Produkten diente und die Teilnehmenden etwa zur Erkenntnis führte, dass die Preisunterschiede viel kleiner als erwartet waren.

Material-Sharing und Feedback

Haben Sie bereits mit einem ecomundo-Szenario gearbeitet? Möchten Sie uns Feedback geben und/oder Ihre Materialien zur Verfügung stellen? Gerne nehmen wir Ihren Erfahrungsbericht entgegen oder laden Ihre Materialien im entsprechenden Szenario hoch. Ihre persönlichen Angaben werden nur auf Ihren Wunsch publiziert. Bitte senden Sie uns ein E-Mail mit Angabe Ihres Namens und Ihrer Institution sowie Angaben zu Ihrem Kurs (Kurstitel und Sprachniveau der Teilnehmenden). Herzlichen Dank!