Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Weiterführung der Verhandlungen mit Wiley im Jahr 2021

In den Verhandlungen von swissuniversities mit dem Wissenschaftsverlag John Wiley & Sons konnte trotz gegenseitigem Bemühen noch keine Einigung über einen Read&Publish-Vertrag erzielt werden.

Die Verhandlungen zwischen swissuniversities und John Wiley & Sons laufen seit 2019. Ende November haben die Verhandlungsparteien entschieden, die Verhandlungen Anfang 2021 weiterzuführen. Der Zugang für aktuelle Lizenznehmende der Wiley Journals und der Cochrane Library wird bis zum Abschluss der Verhandlungen aufrechterhalten.

Im Rahmen der nationalen Open-Access-Strategie ist die Anpassung der Verträge mit den wissenschaftlichen Verlegern ein wesentliches Ziel. Swissuniversities verfolgt dabei eine Verhandlungsstrategie auf Basis des Modells «Read & Publish». Dieses Modell beinhaltet den Lesezugang zu wissenschaftlichen Zeitschriften für die Forschenden und die Open-Access-Publikationskosten der Hochschulen.

Mit Elsevier und Springer Nature konnten bereits dieses Jahr Read&Publish-Verträge abgeschlossen werden. Die Verhandlungen über transformative Open-Access-Verträge sind jedoch komplex und zeitaufwändig.

Weitere Informationen zu den laufenden Verlagsverhandlungen finden sich auf der Website von swissuniversities. Besuchen Sie zum Thema auch unsere Webseite Publizieren und Open Access.