Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Selbstmanagement fördern bei chronischen Erkrankungen

Gesundheits- und Selbstmanagementkompetenzen sind Schlüsselfaktoren in der Bewältigung der Anforderungen, die eine chronische Krankheit an die Betroffenen und an ihre Angehörigen stellt.

In diesem Modul vertiefen Sie Ihr Verständnis für die vielschichtigen Herausforderungen, denen chronisch kranke Menschen und ihre Angehörigen gegenüberstehen. Sie erkennen Bewältigungsschwierigkeiten und Potenzial in der Gesundheitsförderung und leiten mögliche Lernbedürfnisse sowie einen entsprechenden Lernbedarf ab. Sie vertiefen und erweitern Ihre Fach- und Methodenkompetenz bezüglich Symptommanagement und leiten entsprechende edukative Interventionen ab. Die erworbene Methodenvielfalt in der Patientenedukation können Sie sowohl bei Patientinnen, Patienten und Angehörigen, als auch in der Schulung von Mitarbeitenden angemessen einsetzen.

Am Modul nehmen Pflegefachpersonen aus verschiedenen Fachbereichen teil. An gemeinsamen Kurstagen profitieren Sie von den unterschiedlichen Perspektiven des interdisziplinären Settings. An Kurstagen im jeweiligen Schwerpunkt vertiefen Sie die Thematik in Ihrem Fachgebiet.

Auf einen Blick

Abschluss: Kursbestätigung Selbstmanagement fördern bei chronischen Erkrankungen (5 ECTS)

Start: 13.05.2020

Dauer: 8 Tage

Kosten: CHF 2'550.00

Bemerkung zu den Kosten: 

Kosten bei Buchung des CAS Klinische Kompetenzen in Patienten- und Familienedukation: CHF 2'400.00

Die Kursunterlagen sind im Preis inbegriffen und werden elektronisch zur Verfügung gestellt. Weitere Fachliteratur geht zu Lasten der Teilnehmenden. Preisänderungen vorbehalten.

Durchführungsort: 

Die Kurstage finden im Gebäude des Departements Gesundheit, wenige Gehminuten vom Bahnhof Winterthur statt.

ZHAW
Departement Gesundheit
Technikumstrasse 71
8401 Winterthur

Unterrichtssprache: Deutsch

Ziele und Inhalt

Zielpublikum

Diplomierte Pflegefachpersonen im Akut-  und Langzeitbereich, im stationären oder ambulanten Bereich

Ziele

Absolventinnen und Absolventen

  • setzen sich mit den Anforderungen und Unterstützungsmöglichkeiten hinsichtlich des Selbst- und Familienmanagements auseinander,
  • identifizieren evidenzbasierte Interventionen zur Förderung des Symptommanagements in ihrem spezifischen Setting,
  • analysieren ausgewählte Patientensituationen anhand vermittelter Modelle zu Chronic Care,
  • setzen die modellbasierten Erkenntnisse in Beziehung zu ihrer Praxis und nutzen sie zur Planung und Umsetzung der selbstmanagementfördernden Massnahmen,
  • reflektieren ihre Rolle als Fachexpertin / Fachexperte im Fördern des Selbstmanagements.

Inhalt

  • Guideline gestütztes Symptommanagement
  • Chronic Care Modelle
  • Anpassungsprozesse an kritische Lebensereignisse über die Lebensspanne
  • Entscheidungsfindung im Edukationsprozess
  • Methodenvielfalt in der Patientenedukation und Mitarbeitendenschulung

Methodik

Die Weiterbildung ist berufsbegleitend. Verschiedene Lehr- und Lernmethoden werden angewendet wie Referate, Fallbearbeitungen, Reflexions- und Praxisaufträge sowie angeleitetes und autonomes Selbststudium.

Beratung und Kontakt

  • Bernadette Alig
    Leiterin Weiterbildung und Dienstleistung

    E-Mail

  • Christine Hilber
    Services Weiterbildung
    Tel. +41 58 934 63 88

    E-Mail

Veranstalter

Dozierende

Anmeldung

Zulassung

  • Bachelor of Science in Pflege / Master of Science in Pflege
  • «Sur Dossier»-Aufnahme: Diplom Pflege HF/DN II mit Nachweis einer anspruchsvollen, wissenschaftlich fundierten, berufsbezogenen Weiterbildung von mindestens 300 Lektionen
  • Zwei Jahre Berufserfahrung, gute Englischkenntnisse zur Bearbeitung von Fachliteratur, Fähigkeit zu wissenschafts-basiertem Arbeiten, Zugang zum Praxisfeld sowie die Bereitschaft, praktische Aufgaben und Projekte umzusetzen.

Anmeldeinformationen

8 Tage à 7 Lektionen Präsenzunterricht. Zusätzlich müssen rund 90 Stunden für das Selbststudium eingerechnet werden.

Kursdaten (Änderungen vorbehalten):

13.05.2020
14.05.2020
15.05.2020
02.06.2020
03.06.2020
16.06.2020
17.06.2020
01.07.2020

Startdaten und Anmeldung

Start Anmeldeschluss Anmeldelink
13.05.2020 13.04.2020 Anmeldung

Downloads und Broschüre

Downloads

Broschüre