Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Rheumatoide Arthritis – Handtherapie und Gelenkschutz

Unsere Patienten mit Rheumatoider Arthritis (RA) klagen über Schmerzen, Steifigkeitsgefühl, eingeschränkte Beweglichkeit, Kraftlosigkeit und limitierte Handlungsfähigkeit im Alltag.

Dieser Kurs bietet Grundlagen zur Pathophysiologie der RA sowie daraus abgeleitete praxis- und evidenzbasierte Möglichkeiten der Behandlung in der Handtherapie. Sie befassen sich mit konservativen und postoperativen Nachbehandlungskonzepten und erhalten grundlegende, therapierelevante Informationen zu Medikamenten und Operationen. Sie haben die Gelegenheit, zur Deformitätsprophylaxe und -korrektur Tapes anzulegen und diverse Schienenvarianten kennenzulernen. Auch erfahren Sie Wissenswertes über Themen wie Mobilisation, Kräftigung sowie Möglichkeiten der physikalischen Therapie. Anhand von Theorie und Praxisbeispielen entwickeln Sie Strategien zur Umsetzung von gelenkschonendem Verhalten im Alltag.

Besuchen Sie diesen Kurs zusammen mit dem Kurs "Rhizarthrose & Co – Handtherapie bei Arthrose" und profitieren Sie so vom reduzierten Tarif.

 

Auf einen Blick

Abschluss: Kursbestätigung: Rheumatoide Arthritis – Handtherapie und Gelenkschutz

Start: 18.01.2020

Dauer: 1 Tag / 7 Lektionen

Kosten: CHF 295.00

Bemerkung zu den Kosten: 

Bei Buchung zusammen mit dem Kurs "Rhizarthrose & Co – Handtherapie bei Arthrose" kostet der 2. Kurs CHF 260.00

 

Durchführungsort: 

Der Kurs findet im Gebäude des Departements Gesundheit, wenige Gehminuten vom Bahnhof Winterthur statt.

ZHAW
Departement Gesundheit
Technikumstrasse 71
8401 Winterthur

Unterrichtssprache: Deutsch

Ziele und Inhalt

Zielpublikum

Ergotherapeutinnen und -therapeuten, Physiotherapeutinnen und -therapeuten

Ziele

Als Absolventin oder Absolvent:

  • verstehen Sie die Pathophysiologie und Pathomechanik der Hand- und Fingergelenke bei Rheumatoider Arthritis
  • kennen Sie die wichtigsten Medikamentenwirkstoffe und gängige Operationen
  • kennen Sie konservative und postoperative Nachbehandlungskonzepte
  • haben Sie Ihre Fertigkeiten im Taping erweitert und kennen Möglichkeiten der Schienenbehandlung
  • haben Sie Ihr Wissen zur Mobilisation und Kräftigung vertieft und kennen die Möglichkeiten der physikalischen Therapie
  • haben Sie Ihre Strategien zur Umsetzung von gelenkschonendem Verhalten erweitert

Inhalt

  • Grundlagen zur Pathophysiologie und Pathomechanik bei Rheumatoider Arthritis
  • Konservative und postoperative Nachbehandlungskonzepte
  • Therapierelevante Informationen zu Medikamenten und Operationen bei Rheumatoider Arthritis
  • Diagnoserelevantes Wissen zur Mobilisation, Kräftigung sowie der physikalischen Therapie
  • Taping und Schienenbau
  • Theorie und Praxisbeispiele zum Thema Gelenkschutz

Methodik

Um Sie beim Erreichen der Ziele zu unterstützen, setzen die Dozierenden folgende Lehr- und Lernformen ein:

  • Inputreferate
  • Kleingruppenarbeiten
  • Praktische Übungen

Beratung und Kontakt

Veranstalter

Dozierende

Ulla Jörn Good, Ergotherapeutin Schulthess Klinik, Zürich, zert. Handtherapeutin SGHR, CAS Research in Social Studies UZH FHNW, Zert. Somatosensorische Schmerztherapeutin

Anmeldung

Anmeldeinformationen

 

 

Startdaten und Anmeldung

Start Anmeldeschluss Anmeldelink
18.01.2020 18.12.2019 Anmeldung