Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Occupational Therapy Intervention Process Modell (OTIPM)

OTIPM ist ein Modell zur Umsetzung eines top-down und klientenzentrierten Ansatzes. Es leitet Entscheidungen im therapeutischen Prozess vom betätigungsbasierten Assessment über Intervention, Evaluation und Dokumentation.

Auf einen Blick

Abschluss: Kursbestätigung Occupational Therapy Intervention Process Modell (OTIPM)

Start: auf Anfrage

Dauer: 2 Tage

Kosten: CHF 590.00

Bemerkung zu den Kosten: 

EVS-Mitglieder CHF 490.00
Nichtmitglieder CHF 590.00

Durchführungsort: 

Die Kurstage finden im Gebäude des Departements Gesundheit, wenige Gehminuten vom Bahnhof Winterthur statt.

ZHAW
Departement Gesundheit
Technikumstrasse 71
8401 Winterthur

Unterrichtssprache: Deutsch

Ruth Walter
«Der Kurs hat mich bestärkt, Betätigung wieder bewusster ins Zentrum der Behandlung zu stellen. Dies nützt den Klientinnen und Klienten mehr und motiviert mich bei der Therapiegestaltung.»

Ruth Walter, Schweizerisches Rotes Kreuz Baselland, Absolventin WBK Occupational Therapy Intervention Process - Modell (OTIPM)

Ziele und Inhalt

Zielpublikum

ErgotherapeutInnen aus allen Fachbereichen
Der Kurs ist Bestandteil des Moduls 1 CAS Best Practice in Ergotherapie des Institutes Ergotherapie ZHAW und wird in Zusammenarbeit mit dem EVS angeboten.

Ziele

Die Teilnehmenden:

  • verstehen den professionellen reasoning process des OTIPM.
  • verstehen die sechs Typen von Aktivitäten, die als Interventionen in der Ergotherapie genutzt werden.
  • verstehen die vier Interventionsmodelle.
  • lernen exemplarisch das top down und klientenzentrierte reasoning in der Erfassung anzuwenden und es in der gezielten Auswahl und Begründung der Intervention umzusetzen.

Inhalt

Das Occupational Therapy Process Modell (OTIPM) bietet eine Struktur, die gewährleistet, dass die Erfassung, Intervention und das Ergebnis der Therapie betätigungsbasiert sind. Das OTIPM steuert den Therapieprozess um den top down und klientenzentrierten Ansatz konkret und evidenzbasiert umzusetzen. Ergotherapeutinnen und -therapeuten können mit Hilfe des OTIPM den Beitrag der Ergotherapie zur Gesundheit gegenüber Kunden, Kostenträgern und anderen Gesundheitsberufen gezielt vertreten.

  • Einführung ins OTIPM
  • Typen von Aktivitäten in der Ergotherapie
  • Klientenzentrierter Performanz-Kontext erstellen, mit Fallbeispiel
  • Performanz Analyse am Fallbeispiel
  • Performanz Level bestimmen und klientenzentrierte Ziele setzen, am Fallbeispiel

Unterricht

Die Kurssprache sowie die Unterlagen sind in Deutsch.

Beratung und Kontakt

  • Barbara Aegler
    Ergotherapeutin MSc, Lehrbeauftrage, Institut für Ergotherapie ZHAW, Winterthur,
    Geschäftsinhaberin Praxis für Handrehabilitation und Ergotherapie GmbH
    Kursleiterin

    Daniela Senn
    Ergotherapeutin MSc, Dozentin Institut für Ergotherapie ZHAW, Winterthur
    Kursleiterin

Veranstalter

Kooperationspartner

ErgotherapeutInnen-Verband Schweiz (EVS)

Anmeldung

Anmeldeinformationen

Kursdaten 2020 folgen sobald bekannt

Die Anmeldungen laufen über das EVS-Sekretariat und werden in der Reihenfolge ihres Einganges berücksichtigt.

ErgotherapeutInnen-Verband Schweiz
Altenbergstrasse 29/Postfach 686
3000 Bern 8 oder per E-Mail an:
evs-ase@ergotherapie.ch

Startdaten und Anmeldung

Start Anmeldeschluss Anmeldelink
auf Anfrage auf Anfrage

Downloads und Broschüre

Broschüre