Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

MAS in Patienten- und Familienedukation

Ein Viertel der Schweizer Bevölkerung weist ein lang andauerndes Gesundheitsproblem auf. Betroffene sind in der Handhabung grösstenteils auf sich allein gestellt. Bei akuten Krisen kommt es oft zu wiederholten Spitaleintritten. Die Förderung der Selbstmanagementkompetenzen ermöglicht chronisch kranken Menschen und ihren Angehörigen ein grösstmögliches Mass an Unabhängigkeit. Pflegefachpersonen mit Kompetenzen in Patienten- und Familienedukation befähigen Betroffene, die Anzeichen für Komplikationen frühzeitig zu erkennen, einzuschätzen und krankheitsbedingte Hürden im Alltag zu meistern.

Im MAS in Patienten- und Familienedukation erwerben Sie fundierte Kenntnisse zu Gesundheitsförderung und Prävention und entwickeln massgeschneiderte edukative Interventionen zur gezielten Erweiterung der Gesundheitskompetenzen Ihrer Patientengruppe. Sie erwerben vertiefte fachliche, methodische und kommunikative Kompetenzen, um Gespräche im Mehrpersonensetting zu moderieren und Menschen mit unterschiedlichen Gesundheitsproblemen lösungsorientiert zu informieren, schulen und beraten.

Veränderungen im Lebensstil oder im Alltagsmanagement können dadurch erfolgreich umgesetzt werden. Dabei berücksichtigen Sie aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse, die Machbarkeit sowie die institutionellen Rahmenbedingungen. Damit tragen Sie zu einer hohen Pflegequalität bei.

Perspektiven

Der MAS in Patienten- und Familienedukation befähigt Sie in der Spitex, im Akutspital oder in Langzeitinstitutionen die Fachführung in komplexen Patientensituationen zu übernehmen. Sie sind in der Lage, evidenzbasierte praxisorientierte Lösungen zu erarbeiten und umzusetzen. Sie informieren, moderieren, schulen und beraten personenzentriert und situationsgerecht sowohl im Kontakt mit Betroffenen und Angehörigen als auch im intra- und interprofessionellen Team und können diese Kompetenzen in der Praxis weitervermitteln. Als Pflegeexpertin respektive Pflegeexperte MAS in Patienten- und Familienedukation nehmen Sie im intra- und interprofessionellen Team eine entscheidende Rolle ein und sind in der Lage, nachhaltige Projekte zu planen und leiten.

Auf einen Blick

Abschluss: Master of Advanced Studies in Patienten- und Familienedukation (60 ECTS)

Start: laufend

Dauer: 3 Jahre

Kosten: CHF 23'800.00

Bemerkung zu den Kosten: 

Zusätzlich werden einmalig folgende Kosten verrechnet:

  • Einschreibegebühr CHF 300.00
  • Dossierprüfung CHF 200.00 

Die Kursunterlagen sind im Preis inbegriffen und werden elektronisch zu Verfügung gestellt. Weitere Fachliteratur geht zu Lasten der Teilnehmenden.

Durchführungsort: 

Die Kurstage finden im Gebäude des Departements Gesundheit, wenige Gehminuten vom Bahnhof Winterthur statt.

ZHAW
Departement Gesundheit
Technikumstrasse 71
8401 Winterthur

Besuchen Sie unsere nächste Infoveranstaltung

Unterrichtssprache: Deutsch

Ziele und Inhalt

Zielpublikum

Diplomierte Pflegefachpersonen im Akut- und Langzeitbereich, im stationären oder ambulanten Bereich

Ziele

Der MAS in Patienten- und Familienedukation befähigt Sie in der Spitex, im Akutspital oder in Langzeitinstitutionen die Fachführung in komplexen Patientensituationen zu übernehmen. Sie sind in der Lage, evidenzbasierte praxisorientierte Lösungen zu erarbeiten und umzusetzen. Sie beraten und schulen Erkrankte und ihre Angehörigen professionell und können Ihre Kompetenzen in der Praxis weitervermitteln. Als Pflegeexpertin respektive Pflegeexperte MAS in Patienten- und Familienedukation nehmen Sie im intra- und interprofessionellen Team eine entscheidende Rolle ein und sind in der Lage, nachhaltige Projekte zur Pflegeentwicklung zu planen und leiten.

Iris Weber, Absolventin MAS in Patienten- und  Familienedukation
«Die Weiterbildung und vor allem das Pflegeentwicklungsprojekt war eine sehr lehrreiche Zeit für mich. Sie gibt mir eine grosse Selbstsicherheit, in Zukunft auch grössere Projekte zu übernehmen. Durch den MAS in Patienten- und Familienedukation habe ich innerhalb des Teams eine andere Rolle übernommen. Der Praxisalltag ist für mich facettenreicher geworden und ich kann meine Qualitäten im Dienst der Patientinnen und Patienten einsetzen. »

Iris Weber, Absolventin MAS in Patienten- und Familienedukation

Inhalt

Der MAS besteht aus drei CAS mit jeweils drei Modulen und dem Mastermodul/Masterarbeit. Die Inhalte orientieren sich am Advanced Nursing Practice Framework des kanadischen Pflegeverbandes.

  • CAS Klinische Kompetenzen in Patienten- und Familienedukation
    Modul Selbstmanagement fördern bei chronischen Erkrankungen
    Modul Patientenedukationsprogramme entwickeln
    Modul Digitale Medien in der Patientenedukation
     
  • CAS Beratungskompetenzen
    Modul Patientenedukation
    Modul Familienzentrierte Pflege und Beratung
    Modul Intra- und Interprofessionelle Gesprächsführung
     
  • CAS Leadership und Projektmanagement
    Modul Gesundheitswesen Schweiz
    Modul Clinical Leadership
    Modul Projekt- und Qualitätsmanagement
     
  • Mastermodul / Masterarbeit
    Das Mastermodul schliesst den MAS ab und beinhaltet die Initiierung, Planung, Durchführung, Dokumentation und Reflexion eines Projektes zur Weiterentwicklung der Pflege in der Praxis. In der schriftlichen Masterarbeit wird das Projekt dokumentiert.

Methodik

Die Weiterbildung ist berufsbegleitend. Verschiedene Lehr- und Lernmethoden werden angewendet wie Referate, Fallbearbeitungen, Reflexions- und Praxisaufträge sowie angeleitetes und autonomes Selbststudium.

Beratung und Kontakt

  • Sabin Bührer, Leiterin MAS in Patienten- und Familienedukation

    Bernadette Alig
    Leiterin Weiterbildung und Dienstleistung

    E-Mail

    Frau Alig gibt Ihnen zum Inhalt Aufbau und zu den Zulassungsbedingungen gerne weiter Auskünfte.

  • Christine Hilber
    Services Weiterbildung

    E-Mail
    Tel. +41 58 934 63 88

Veranstalter

Anmeldung

Zulassung

  • Bachelor of Science/ Master of Science in Pflege, Nachträglicher Titelerwerb (NTE) Pflege FH
  • “Sur Dossier“ – Aufnahme: Diplomabschluss in Gesundheits- und Krankenpflege HF oder DN II mit Nachweis einer anspruchsvollen, wissenschaftlich fundierten, berufsbezogenen Weiterbildung von mindestens 300 Lektionen
  • Zwei Jahre Berufserfahrung, gute Englischkenntnisse zur Bearbeitung von englischer Fachliteratur, Fähigkeit zu wissenschaftsbasiertem Arbeiten, Zugang zum Praxisfeld sowie die Bereitschaft, praktische Aufgaben und Projekte umzusetzen.

Anmeldeinformationen

72 Tage à 7 Lektionen Präsenzunterricht. Plus 1 Tag Einführung in die Weiterbildung: Grundlagen wissenschaftliches Schreiben und Verfassen von schriftlichen Arbeiten. Zusätzlich müssen rund 1300 Stunden für das Selbststudium eingerechnet werden.

Startdaten und Anmeldung

Start Anmeldeschluss Anmeldelink
laufend Anmeldung

Downloads und Broschüre

Downloads

Links

Broschüre