Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Kognition in der Neurorehabilitation

Nach einem Ereignis im zentralen Nervensystem leiden die Betroffenen häufig unter kognitiven Beeinträchtigungen. In diesem Weiterbildungskurs geht es um solche komplexe Störungsbilder – zusammengefasst unter dem Begriff «Dysexekutives Syndrom». Sie lernen die aktuellen Grundlagen kennen und setzen sich mit den verschiedenen methodischen Therapieoptionen sowie deren Evidenz auseinander. Zudem beschäftigen Sie sich mit der Frage, wie die Förderung der exekutiven Funktionen im Alltag möglich ist.

Darüber hinaus werden Aufmerksamkeits- und Gedächtnisstörungen bei neurologischen Klienten thematisiert. Dabei steht neben Theorie und wissenschaftlichen Ergebnissen die Praxis mit therapeutischen Interventionen im Vordergrund.

Sie lernen zudem verschiedene Assessments kennen, diskutieren den Einsatz von PC-Programmen und Apps, erarbeiten Möglichkeiten für ein klientengerechtes Heimprogramm und reflektieren Ihr berufliches Handeln.

Dieser Kurs ist Teil des CAS Best Practice in Ergotherapie – Neurologie und kann daran angerechnet werden.

Auf einen Blick

Abschluss: Kursbestätigung Kognition in der Neurorehabilitation

Start: auf Anfrage

Dauer: 1 Tag

Kosten: CHF 295.00

Bemerkung zu den Kosten: 


Die Kursunterlagen sind im Preis inbegriffen und werden elektronisch zur Verfügung gestellt. Weitere Fachliteratur geht zu Lasten der Teilnehmenden. Preisänderungen sind vorbehalten.

Durchführungsort: 


Der Kurstag findet im Gebäude des Departements Gesundheit, wenige Gehminuten vom Bahnhof Winterthur statt.

ZHAW
Departement Gesundheit
Katharina-Sulzer-Platz 9
8400 Winterthur

 

 

Unterrichtssprache: Deutsch

Ziele und Inhalt

Zielpublikum

Ergotherapeutinnen und -therapeuten aus dem Fachbereich Neurologie

Ziele

Als Absolventin oder Absolvent

  • kennen Sie aktuelle Grundlagen zu den exekutiven Funktionen sowie das dazugehörige komplexe Störungsbild
  • kennen Sie evidenzbasierte Empfehlungen zur Therapie beim Dysexekutiven Syndrom
  • kennen Sie die Evidenzlage und therapeutische Interventionen bei Aufmerksamkeits- und Gedächtnisstörungen bei neurolgischen Klienten
  • haben Sie neue Ideen zur Förderung kognitiver Leistungen im Alltag des neurologischen Klienten erhalten und können diese in der eigenen Praxis umsetzen
  • erweitern Sie Ihre Kenntnisse zum Training kognitiver Leistungen anhand therapeutischer und nicht-therapeutischer PC-Programme in der Neurorehabilitation und reflektieren kritisch das eigene berufliche Handeln
  • lernen Sie verschiedene Assessments der kognitiven Fertigkeiten und des Informationsverarbeitungsprozesses kennen und können diese am Klienten anwenden
  • setzen Sie neues Wissen über ergotherapeutische kognitive Interventionen im eigenen Berufsalltag ein

Inhalt

  • Grundlagen zu den exekutiven Funktionen sowie zum dazugehörigen komplexen Störungsbild
  • Evidenzbasierte Empfehlungen zur Therapie beim "Dysexekutiven Syndrom"
  • Evidenzlage und Inverventionsmöglichkeiten bei der Therapie von Aufmerksamkeits- und Gedächtnisstörung bei neurologischen Klienten
  • Therapeutische und nicht-therapeutische PC-Programme zur Förderung kognitiver Leistungen
  • Verschiedene Assessments zu den kognitiven Fertigkeiten und dem Informationsverarbeitungsprozess

Methodik

Um diese Ziele zu erreichen setzen die Dozierenden unterschiedliche Methoden ein:

  • Vorlesungen
  • Gruppenarbeit
  • Fallbeispiele
  • Eigen-Reflexion

Beratung und Kontakt

Veranstalter

Dozierende

Dr. phil. Noëmi Eggenberger, Neuropsychologin

Susanne Wachter, Ergotherapeutin MSc

Andrea Weise, Ergotherapeutin MSc

Anmeldung

Anmeldeinformationen

Kursdatum wird bekannt gegeben sobald bekannt.

 

Startdaten und Anmeldung

Start Anmeldeschluss Anmeldelink
auf Anfrage auf Anfrage Anmeldung

Downloads und Broschüre

Downloads