Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Klinisches Assessment in Gerontologischer Pflege

Beim erweiterten klinischen Assessment (Advanced Clinical Assessment) geht es um die umfassende Informationssammlung zur Einschätzung des Gesundheitszustandes von älteren Menschen.

Auf der Grundlage des erweiterten Pflegeprozesses (Advanced Nursing Process) setzen Sie sich in diesem Modul gezielt mit Screening- und Assessmentinstrumenten auseinander. Sie beurteilen und diskutieren deren Qualität und Anwendbarkeit. Daneben vertiefen Sie pathophysiologische Zusammenhänge gerontologischer Krankheitsbilder und lernen Symptome mittels fokussierter Anamnese, körperlicher Untersuchung und Screening- und Assessmentinstrumenten zu erfassen. Mit den im Unterricht geübten Fertigkeiten zum kritischen Denken interpretieren Sie die Ergebnisse und erweitern Ihre Kompetenz in der klinischen Entscheidungsfindung.

Am Modul nehmen Pflegefachpersonen aus verschiedenen Fachbereichen teil. An gemeinsamen Kurstagen profitieren Sie von den unterschiedlichen Perspektiven des interdisziplinären Settings. An Kurstagen im Schwerpunkt gerontologische Pflege vertiefen Sie die Thematik in Ihrem Fachgebiet.

Auf einen Blick

Abschluss: Kursbestätigung Klinisches Assessment in Gerontologischer Pflege (5 ECTS)

Start: 12.01.2021

Dauer: 8 Tage

Kosten: CHF 2'550.00

Bemerkung zu den Kosten: 

Kosten bei Buchung des CAS Klinische Kompetenzen in Gerontologischer Pflege: CHF 2'400.00

Die Kursunterlagen sind im Preis inbegriffen und werden elektronisch zur Verfügung gestellt. Weitere Fachliteratur geht zu Lasten der Teilnehmenden. Preisänderungen sind vorbehalten.

Durchführungsort: 

Die Kurstage finden im Gebäude des Departements Gesundheit, wenige Gehminuten vom Bahnhof Winterthur statt.

ZHAW
Departement Gesundheit
Katharina-Sulzer-Platz 9
8401 Winterthur

Unterrichtssprache: Deutsch

Ziele und Inhalt

Zielpublikum

Diplomierte Pflegefachpersonen aus dem gerontologischen Praxisfeld im Akut- und Langzeitbereich, im stationären oder ambulanten Bereich

Ziele

Absolventinnen und Absolventen

  • erfassen und beurteilen den Gesundheitszustand von gerontologischen Patientinnen und Patienten,
  • begründen die Wahl von Assessment- und Screeninginstrumenten anhand von Gütekriterien,
  • beschreiben Symptome prägnant und in korrekter Fachsprache,
  • wählen gegenüber Patientinnen, Patienten und Angehörigen eine verständliche Sprache,
  • steuern einen Advanced Nursing Process, wenden die NNN-Taxonomie korrekt an und können ihr Wissen an Kolleginnen und Kollegen weitergeben.

Inhalt

  • Epidemiologie, Diagnose, Symptome und Behandlungsoptionen von häufigen gerontologischen Krankheitsbildern (z.B. Schlafstörung, Urininkontinenz)
  • Advanced Clinical Assessment: fokussierte Anamnese, körperliche Untersuchung und Assessment- und Screeninginstrumente im gerontologischen Setting
  • Qualität von Assessment- und Screeninginstrumenten
  • Advanced Nursing Process, NNN-Taxonomie
  • Klinische Entscheidungsfindung

Methodik

Die Weiterbildung ist berufsbegleitend. Verschiedene Lehr- und Lernmethoden werden angewendet wie Referate, Fallbearbeitungen, Reflexions- und Praxisaufträge sowie angeleitetes und autonomes Selbststudium.

Beratung und Kontakt

Veranstalter

Dozierende

  • Natalie Battaglia (Modulverantwortung)
  • Jeanine Altherr
  • Dr.med. Aribert Bauerfeind
  • Barbara Grädel
  • Barbara Gresch
  • Dr. phil. Myrta Kohler
  • Dr. Maria Müller Staub
  • Markus Musholt
  • Christine Prohaska
  • Dr. med. Michael Rogenmoser

Anmeldung

Zulassung

  • Bachelor of Science in Pflege / Master of Science in Pflege
  • «Sur Dossier»-Aufnahme: Diplom Pflege HF/DN II mit Nachweis einer anspruchsvollen, wissenschaftlich fundierten, berufsbezogenen Weiterbildung von mindestens 300 Lektionen
  • Zwei Jahre Berufserfahrung, gute Englischkenntnisse zur Bearbeitung von Fachliteratur, Fähigkeit zu wissenschafts-basiertem Arbeiten, Zugang zum Praxisfeld sowie die Bereitschaft, praktische Aufgaben und Projekte umzusetzen

Anmeldeinformationen

8 Tage à 7 Lektionen Präsenzunterricht. Zusätzlich müssen rund 90 Stunden für das Selbststudium eingerechnet werden.

Kursdaten (Änderungen vorbehalten):

Daten 2021:

12.01.2021
13.01.2021
14.01.2021
27.01.2021
28.01.2021
25.02.2021
26.02.2021
16.03.2021
 

 

Startdaten und Anmeldung

Start Anmeldeschluss Anmeldelink
12.01.2021 12.12.2020 Anmeldung

Downloads und Broschüre

Downloads

Broschüre