Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Grundlagen der Kinder- und Jugendpsychiatrie, Sucht, Angebote Schulpsychologie

Grundlagen der Kinder- und Jugendpsychiatrie

Die Teilnehmenden erhalten eine Einführung in die Grundlagen der Kinder- und Jugendpsychiatrie und lernen, wie man den psychischen Zustand eines Kindes/Jugendlichen einschätzen kann. Sie lernen die pragmatisch-lösungsorientierte Gesprächsführung kennen und erfahren, wie man vorgeht, wenn Kinder oder Jugendliche nicht mehr zur Schule gehen.

Sucht: Medien-/Drogen und Tabakkonsum

In der heutigen Gesellschaft ist die Verantwortung für einen sicheren Umgang mit legalisierten und legalisierten Drogen ebenso wie mit den Risiken der modernen Medien von Familie und Gesellschaft auf das Individuum übergegangen. Suchtmittelkompetenz und Medienkompetenz gehören heute zu den scheinbaren Selbstverständlichkeiten adoleszentärer Entwicklung. Mit der Früherkennung und Frühintervention mit diesen gesellschaftlichen Phänomenen verbundener Suchtentwicklungen sind Kinderärzte und Schulärzte in besonderer Weise konfrontiert. Typische Frühzeichen zu erkennen, den „teachable moment“ sinnvoll zu nutzen und andere Hilfspersonen miteinzubeziehen, kann für eine adoleszente Entwicklung entscheidend sein.

Der Kurs ist anrechenbar an Modul II des CAS Schulärztin/Schularzt/School Health Professional nach Abgabe des Leistungsnachweises.


Was ist Schulpsychologie? Angebote der Schulpsychologie im Kanton Zürich

Der Schulpsychologische Dienst (SPD) ist eine öffentliche Institution für Beratung, Diagnostik, Intervention und Prävention im Bereich der Schule. Die Schulpsychologie ist ein Teilbereich der allgemeinen Kinder- und Jugendpsychologie.

Schulpsychologinnen und Schulpsychologen befassen sich mit Kindern und Jugendlichen in ihrem schulischen und familiären Umfeld. Sie richten ihr Augenmerk auf die gesunde, ganzheitliche Entwicklung der Kinder und Jugendlichen, insbesondere bezüglich der Entfaltung von kognitiven, emotionalen und sozialen Fähigkeiten und beraten in diesem Zusammenhang Schülerinnen und Schüler, Eltern, Fachpersonen und Behörden. Gemeinsam und allparteilich entwickeln sie mit allen Beteiligten Lösungen in schwierigen Situationen und begleiten den Prozess. Dabei berücksichtigen sie die strukturellen Bedingungen von Elternhaus und Schule und arbeiten eng mit anderen Fachpersonen und Institutionen zusammen.
Der SPD beteiligt sich zudem am Kinderschutz und an Schulentwicklungsprozessen.
Von Gesetz wegen ist der SPD beizuziehen, wenn es um die Prüfung eines Sonderschulbedarfs geht.
Das Angebot des SPDs steht Kindern, Jugendlichen, Eltern, Lehrpersonen, Schulleitungen und Berufsgruppen, die mit Schülerinnen und Schülern und deren Familien arbeiten, sowie Behörden kostenlos zur Verfügung.

Der Kurs ist anrechenbar an Modul II des CAS Schulärztin/Schularzt/School Health Professional nach Abgabe des Leistungsnachweises.

 


 

 

 

Auf einen Blick

Abschluss: Kursbestätigung: "Grundlagen der Kinder- und Jugendpsychiatrie, Sucht, Angebote Schulpsychologie"

Start: 05.11.2020

Dauer: 1 Tag

Kosten: CHF 480.00

Bemerkung zu den Kosten: 

Kurskosten inkl. E-Learning

Durchführungsort: 

ZHAW
Departement Gesundheit
Katharina-Sulzer-Platz 9
8400 Winterthur

Unterrichtssprache: Deutsch

Ziele und Inhalt

Zielpublikum

  • Nebenamtliche und hauptamtliche Schulärztinnen und Schulärzte
  • Ausgebildete Ärzte, die eine schulärztliche Tätigkeit planen
  • Kinder- und Hausärzte mit Interesse am Thema
  • Gesundheitsfachpersonen mit FH oder HF Abschluss und mindestens 2 Jahren Erfahrung in der Pädiatrie, welche aktuell in Schulgesundheitsdiensten arbeiten oder eine solche Tätigkeit planen

Ziele

Grundlagen der Kinder-und Jugendpsychiatrie

Die Teilnehmenden kennen das multiaxiale Klassifikationsschema nach ICD-10, können nach einem Gespräch mit einem Kind/Jugendlichen einen psychopathologischen Befund gemäss CASCAP-D erheben, wissen, wie man ein Eltern- oder Rundtischgespräch zielorientiert führen kann, kennen die Formen von Schulabsentismus und wie man damit umgeht.

Was ist Schulpsychologie? Angebote der Schulpsychologie im Kanton Zürich

Die Teilnehmenden kennen die freiwilligen und gesetzlichen Angebote des SPDs. Sie wissen wann er von wem und wie beigezogen werden kann, soll und muss.

 

 

Inhalt

Grundlagen der Kinder- und Jugendpsychiatrie

  • Diagnostik in der Kinder- und Jugendpsychiatrie
  • Psychopathologische Befunderhebung, Hypothesenbildung
  • Einführung in die lösungsorientierte Gesprächsführung mit Übungen
  • Die verschiedenen Arten von Schulabsentismus
  • Fallmanagement bei gehäuften Schulabsenzen

Sucht: Medien-/Drogen und Tabakkonsum

  • Frühzeichen von Suchtentwicklung
  • Suchtformen, Differenzialdiagnosen
  • Frühintervention und Therapie
  • Interdisziplinäre Therapieangebote, Interprofessionelle Zusammenarbeit

Was ist Schulpsychologie?

Übersicht zu den Hauptaufgaben des SPDs - illustriert anhand von Fallvignetten: Beratungen und Untersuchungen / Abklärungen.

  • •Bei welchen Fragestellungen wird der SPD involviert?
  • •Wer darf dem SPD einen Auftrag erteilen?
  • •Wie kann der SPD beigezogen werden?
  • •Wann darf, wann soll und wann muss der SPD beigezogen werden?
  • •Was ist das Standarisierte Abklärungsverfahren (SAV) und wann wird es angewendet?

Was tut der SPD sonst noch?

  • •Abgrenzung zu schulischen Bezugspersonen: schulische Heilpädagogik, Schulsozialarbeit; Abgrenzung zu medizinischen Fachstellen
  • •Zusammenarbeit mit den Hausärztinnen und Hausärzten bzw. Schulärztinnen und Schulärzten: Ist, Soll: Diskussion

Methodik

  • Flipped classroom
  • Umfangreicher Vorbereitungsauftrag mit Fällen und Fragestellungen und der Möglichkeit eigene Fragestellungen vorgängig einzureichen
  • Diskussion und Vertiefung der Theorie und Praxis im Plenum mit ausgewiesenen Experten
  • Schriftliche Nachbereitung der Fälle für CAS Teilnehmende

 

 

 

 

 

 

Beratung und Kontakt

  • Anita Manser Bonnard
    Leiterin Weiterbildung des Instituts
    für Gesundheitswissenschaften

    E-Mail

  • Bettina Müller
    Sekretariat Weiterbildung
    Tel. +41 58 934 63 79

    E-Mail

Veranstalter

Dozierende

Dr. med. Corsin Bischoff, Stv. Leitender Arzt, Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie, Sozialpädiatrisches Zentrum, Kantonsspital Winterthur

Charlotte Kläusler, Psychologin, Integrierte Suchthilfe Winterthur (ISW)

Claudia Schlesinger Gisler, Stellenleiterin Schulpsychologischer Beratungsdienst Bezirk Andelfingen
Matthias Hertli-Wanner, Schulpsychologe, Schulpsychologischer Beratungsdienst Bezirk Andelfingen

 

Anmeldung

Anmeldeinformationen

Kursdatum 2020 (Änderungen vorbehalten):
Donnerstag, 05. November 2020

Unterrichtszeit:
09.15 - 17.00 Uhr (8 Lektionen)

 

Startdaten und Anmeldung

Start Anmeldeschluss Anmeldelink
05.11.2020 05.10.2020 Anmeldung

Downloads und Broschüre

Downloads