Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Familienzentrierte Pflege und Beratung I

Anmelden

Von einer Erkrankung oder den Folgen eines Unfalls ist die Familie immer auch mitbetroffen. Die Familie wiederum beeinflusst den Umgang der Patientin respektive des Patienten mit der Krankheit ebenfalls. Die engsten Vertrauten sind einander gleichzeitig auch die wichtigsten Unterstützungspersonen. Die Beratung und Behandlung durch Pflegefachpersonen wird wirkungsvoller und damit effizienter, wenn Patientinnen und Patienten mit ihren Familien als System verstanden werden und gemeinsam in eine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Fachpersonen integriert werden. Hier setzt die Familienzentrierte Pflege an. Ziel ist die Selbsthandlungsfähigkeit von Familien zu unterstützen.

Die Familienzentrierte Pflege basiert auf dem Calgary Familienassessment- und Interventionsmodell sowie auf den für die schweizerische Pflegepraxis entwickelten Arbeitsinstrumenten wie zum Beispiel das BAIA-Konzept.

In diesem Weiterbildungsmodul erwerben Sie Grundlagenwissen, um familienzentrierte systemische Assessment- und Beratungsgespräche mit Patientinnen, Patienten sowie deren engsten Vertrauten zu führen. In einem gezielten Skillstraining machen Sie sich mit den Arbeitsinstrumenten vertraut um familienzentrierte Assessmentgespräche in Ihrem Praxisalltag durchführen zu können.

Weitere Kursangebote in Familienzentrierter Pflege und Beratung
Wir bieten weitere Kurse in Familienzentrierter Pflege und Beratung an. Diese können je nach Vorkenntnissen ausgewählt werden. Die drei Kurse zusammen ergeben ein abgerundetes Wissen zu familienzentrierter Pflege, wobei besonders Wert auf die Stärkung der eigenen Gesprächskompetenzen und auf die Entwicklung einer Vorbildrolle gelegt wird.

Auf einen Blick

Abschluss: Kursbestätigung Familienzentrierte Pflege und Beratung I (5 ECTS)

Start: 02.05.2022

Dauer: 150 Stunden

Kosten: CHF 2'550.00

Bemerkung zu den Kosten: 

Kosten bei Buchung des CAS Beratung in Gerontologischer/Onkologischer/Pädiatrischer Pflege sowie CAS Beratungskompetenzen: CHF 2'400.00

Die Kursunterlagen sind im Preis inbegriffen und werden elektronisch zur Verfügung gestellt.  Weitere Fachliteratur geht zu Lasten der Teilnehmenden. Preisänderungen sind vorbehalten.

Durchführungsort: 

ZHAW, Departement Gesundheit, Katharina-Sulzer-Platz 9, 8400 Winterthur

Unterrichtssprache: Deutsch

Ziele und Inhalt

Zielpublikum

Diplomierte Pflegefachpersonen aller Fachrichtungen im Akut- und Langzeitbereich, im stationären oder ambulanten Bereich

Ziele

Absolventinnen und Absolventen

  • lernen Familiengespräche kompetent zu führen und arbeiten lösungs- und ressourcenorientiert.
  • können Gesundheitsedukation durch den Einbezug des systemischen Ansatzes und der dazugehörigen Arbeitsinstrumente erfolgreich gestalten.

Inhalt

  • Calgary Familienassessment- und Interventionsmodell
  • Systemisches Verständnis von Familien
  • Wissen, Haltung und Skills zum Führen von systemisch orientierten Assessment- und Beratungsgesprächen anhand des BAIA-Konzeptes
  • Trainieren von vielfältigen Gesprächssituationen, in welchen die Familienmitglieder durch spezifisch ausgebildete Schauspielerinnen und Schauspieler dargestellt werden
  • Methode des Reflecting Teams

Methodik

Die Weiterbildung ist berufsbegleitend und nach dem Blended-Learning-Format aufgebaut. Zur Vor- und Nachbereitung von Lernsequenzen unterstützen Selbstlernphasen den individuellen Wissenserwerb mit digitalen Lernressourcen. Online-Phasen beinhalten Webinare von Dozierenden und Diskussionen mit Studierenden im virtuellen Raum. Präsenzveranstaltungen zur Vertiefung und Anwendung des erworbenen Wissens sowie dem Skillstraining werden in Zusammenarbeit mit Fachexpertinnen und Fachexperten durchgeführt.

Beratung und Kontakt

Veranstalter

Dozierende

Anmeldung

Zulassung

  • Bachelor of Science in Pflege oder
  • Diplom Pflege mit Nachträglichem Titelerwerb (NTE)
  • Zwei Jahre Berufserfahrung, gute Englischkenntnisse zur Bearbeitung von Fachliteratur, Zugang zum Praxisfeld
  • Diplomierte Pflegefachpersonen HF oder mit einem altrechtlichen Diplom können im Rahmen eines Äquivalenzverfahrens aufgenommen werden.

Anmeldeinformationen

Der Zeitaufwand beträgt 150 Stunden.

Kursdaten 2022 (Änderungen vorbehalten)
02.05.2022
03.05.2022
16.05.2022
17.05.2022
09.06.2022
10.06.2022
23.06.2022
24.06.2022
 

Startdaten und Anmeldung

Start Anmeldeschluss Anmeldelink
02.05.2022 02.04.2022 Anmeldung

Downloads und Broschüre

Downloads

Broschüre