Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Digitale Medien in Schulung und Beratung

Die Verbreitung von Smartphone und digitaler Vernetzung findet immer mehr Eingang in die Gesundheitsversorgung. So erwarten informierte und mit Digitalisierung gewohnte Patientinnen/Patienten und Klientinnen/Klienten auch von Gesundheitsfachpersonen Erfahrungen im Umgang mit Digitalen Medien und Gesundheits-APP's. Der räumlich und zeitlich flexible Einsatz von Audio-Podcast, Video und Screencast eignet sich sehr gut, um Patienten und Klienten Edukationsanliegen näherzubringen. Auch in der innerbetrieblichen Schulung können digitale Medien eingesetzt werden. Umsetzungsbeispiele:

Podcast für Beratung und Schulung

Patienten werden zu ihrer chronischen Erkrankung, z.B. Diabetes mellitus, interviewt. Aus den Interview-Bausteinen wird ein Podcast zum Thema «Leben mit Diabetes» entwickelt.

Video für innerbetriebliche Schulung

Ein Beratungsgespräch nach der Methode der Motivierenden Gesprächsführung wird aufgezeichnet. Das Video wird mit Kommentaren ergänzt, die auf Schlüsselpunkte in der Gesprächsführung hinweisen.

Talking-Head-Präsentation für Patientinnen und Patienten oder innerbetriebliche Schulung

Ausgehend von einer Powerpoint-Präsentation wird ein Talking Head-Film erstellt. Durch die Kombination von visueller Information und gesprochenem Text lassen sich komplexe Inhalte als anregende E-Learning-Lerneinheit aufbereiten und anschaulich präsentieren.

Weiterbildung Inhalte

Im Modul steht die Förderung der digitalen Kompetenzen von Gesundheitsfachpersonen im Vordergrund. Sie erwerben Grundlagen der Mediendidaktik und der Gestaltung von audiovisuellen Medien. Im Selbststudium vertiefen Sie Ihr Wissen und erarbeiten ein Konzept für ein eigenes Medienprojekt. Ergänzend dazu profitieren Sie von Einzelberatungen zu Ihrem Projekt. Das realisierte Medienprojekt wird am letzten Kurstag präsentiert

Weitere Informationen

Beispiel Medienprojekt: Video Knie-Transfer

Mehr zum Einsatz von Digitalen Medien finden Sie im Artikel „Digitale Spielformen in der Patientenedukation“, erschienen im Magazin „Vitamin G“, 3, Seite 17, Departement Gesundheit, ZHAW

Anmelden

Auf einen Blick

Abschluss:

Kursbestätigung Digitale Medien in Schulung und Beratung (5 ECTS)

Start:

auf Anfrage

Dauer:

150 Stunden

Kosten:

CHF 2'550.00

Bemerkung zu den Kosten: 

Kosten bei Buchung des CAS Klinische Kompetenzen in Patienten- und Familienedukation: CHF 2'400.00

Die Kursunterlagen sind im Preis inbegriffen. Weitere Fachliteratur geht zu Lasten der Teilnehmenden. Preisänderungen sind vorbehalten.

Für die Umsetzung des Medienprojekts sind entsprechende Softwareprogramme notwendig. Diese sind teilweise kostenlos. Kostenpflichtige Programme können bei Bedarf zu günstigen Konditionen über die ZHAW bezogen werden.

Durchführungsort: 

Online sowie Präsenzunterricht an der ZHAW, Departement Gesundheit, Katharina-Sulzer-Platz 9, 8400 Winterthur

Unterrichtssprache:

Deutsch

Ziele und Inhalt

Zielpublikum

Diplomierte Fachpersonen aus den Bereichen Pflege, Ergotherapie, Physiotherapie und Hebammen sowie weitere Berufsgruppen im Gesundheitswesen.

Ziele

Absolventinnen und Absolventen

  • erwerben mediendidaktische Grundlagen,
  • entwickeln ein mediendidaktisches Schulungs- oder Beratungskonzept,
  • setzen digitale Medien ein, um ein Bildungsanliegen zu lösen,
  • gestalten ein Audio-Podcast, Screencast oder Video.

Inhalt

  • Grundlagen Mediendidaktik
  • Planung mediendidaktischer Angebote
  • Gestalterische und technische Grundlagen
  • Audio-Podcast, Screencast und Video produzieren
  • Medienprojekt erstellen

Methodik

Die Weiterbildung ist berufsbegleitend und nach dem Blended-Learning-Format aufgebaut. Zur Vor- und Nachbereitung von Lernsequenzen unterstützen Selbstlernphasen den individuellen Wissenserwerb mit digitalen Lernressourcen. Online-Phasen beinhalten Webinare von Dozierenden und Diskussionen mit Studierenden im virtuellen Raum. Präsenzveranstaltungen zur Vertiefung und Anwendung des erworbenen Wissens sowie dem Skillstraining werden in Zusammenarbeit mit Fachexpertinnen und Fachexperten durchgeführt.

Beratung und Kontakt

Veranstalter

Dozierende

Anmeldung

Zulassungskriterien

  • BSc in Pflege, Physiotherapie, Hebamme, Ergotherapie und Gesundheitswissenschaften oder
  • Diplom Pflege mit Nachträglichem Titelerwerb (NTE)
  • Zwei Jahre Berufserfahrung, gute Englischkenntnisse zur Bearbeitung von Fachliteratur, Zugang zum Praxisfeld
  • Diplomierte Pflegefachpersonen HF oder mit einem altrechtlichen Diplom können im Rahmen eines Äquivalenzverfahrens aufgenommen werden.
  • Kenntnisse in Bildbearbeitungsprogrammen oder Audio- und Videotechniken sind nicht notwendig

Anmeldeinformationen

Der Zeitaufwand beträgt 150 Stunden.

Der Kurs findet im 2 Jah­res­rhyth­mus statt.
Nächste Durchführung 2023.
​​​​​​​Daten werden mitgeteilt sobald bekannt. 

Startdaten und Anmeldung

Start Anmeldeschluss Anmeldelink
auf Anfrage auf Anfrage Anmeldung

Downloads und Broschüre

Downloads