Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

CAS Klinische Kompetenzen in Patienten- und Familienedukation

Erweitern Sie Ihre klinischen Kompetenzen in Patienten- und Familienedukation. Mit diesem CAS vertiefen Sie Ihr Wissen in der Förderung des Selbstmanagements, in der Planung und Entwicklung massgeschneiderter Patientenedukationsprogramme und dem Einsatz digitaler Medien.

Anmelden

Favoriten vergleichen

Auf einen Blick

Abschluss:

Certificate of Advanced Studies in Klinische Kompetenzen in Patienten- und Familienedukation (15 ECTS)

Start:

laufend

Dauer:

450 Stunden plus eine Einführung

Kosten:

CHF 7'200.00

Bemerkung zu den Kosten: 

Zusätzlich werden einmalig folgende Kosten verrechnet:

  • Einschreibegebühr CHF 300.00
  • Dossierprüfung CHF 200.00 (bei Äquivalenzverfahren)

Die Kursunterlagen sind im Preis inbegriffen. Weitere Fachliteratur geht zu Lasten der Teilnehmenden. Preisänderungen sind vorbehalten.

Durchführungsort: 

ZHAW, Campus Stadt-Mitte, Gebäude MG, Katharina-Sulzer-Platz 9, Winterthur

Unterrichtssprache:

Deutsch

Ziele und Inhalt

Zielpublikum

Diplomierte Pflegefachpersonen im Akut- und Langzeitbereich, im stationären oder ambulanten Bereich

Ziele

Absolventinnen und Absolventen

  • entwickeln ein mediendidaktisches Schulungs- oder Beratungskonzept,
  • setzen digitale Medien ein, um ein Bildungsanliegen zu lösen,
  • erfassen Selbstmanagementanforderungen von Patienten, Klienten und erkennen wirksame pflegerische Interventionen.

Inhalt

Ein Viertel der Schweizer Bevölkerung weist chronische Gesundheitsprobleme auf. Betroffene sind dabei im Krankheitsmanagement grösstenteils sich selbst überlassen. Spezialisierte Pflegefachpersonen können hier wichtige Hilfestellungen bieten. Sie informieren, schulen und beraten Patientinnen, Patienten und ihre Angehörigen in den unterschiedlichen Krankheitsphasen evidenzbasiert und nachhaltig.

Im CAS Klinische Kompetenzen in Patienten- und Familienedukation lernen Sie Patientinnen und Patienten mit chronischen Erkrankungen und ihre Angehörigen gezielt in ihrem Selbstmanagement zu unterstützen und zu fördern. Sie werden befähigt wirksame Informations- und Schulungsangebote forschungsbasiert auf die Präferenzen von Betroffenen abzustimmen und Umgebungsfaktoren miteinzubeziehen. Auf diesen Grundlagen erarbeiten Sie ein fundiertes Schulungs- und Beratungskonzept für Ihr Setting. Die erworbenen Grundlagen der Mediendidaktik und der Gestaltung von audiovisuellen Medien setzen Sie gekonnt ein, um ein wirkungsvolles Medienprodukt für Ihr Beratungssetting zu entwickeln.

Das CAS besteht aus drei Modulen.

Im Modul Selbstmanagement können Sie eine Fachrichtung wählen.

Methodik

Die Weiterbildung ist berufsbegleitend und nach dem Blended-Learning-Format aufgebaut. Blended Learning kombiniert E-Learning mit Präsenzlehre und unterstützt das berufsbegleitende, zeitlich und örtlich flexible Lernen.

Beratung und Kontakt

Veranstalter

Anmeldung

Zulassungskriterien

  • Bachelor of Science in Pflege oder
  • Diplom Pflege mit Nachträglichem Titelerwerb (NTE)
  • Zwei Jahre Berufserfahrung, gute Englischkenntnisse zur Bearbeitung von Fachliteratur, Zugang zum Praxisfeld
  • Diplomierte Pflegefachpersonen ohne Hochschulabschluss können im Rahmen eines Äquivalenzverfahrens aufgenommen werden.

Anmeldeinformationen

Der Zeitaufwand beträgt 450 Stunden. Plus eine Einführung in die Weiterbildung: Grundlagen wissenschaftliches Schreiben und zu Datenbankrecherchen

Startdaten und Anmeldung

Start Anmeldeschluss Anmeldelink
laufend Anmeldung

Downloads und Broschüre

Downloads

Broschüre