Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

CAS Best Practice in Ergotherapie – Psychiatrie

In diesem CAS aktualisieren Sie Ihr Wissen über Krankheitsbilder und ergotherapeutische Interventionen in der Psychiatrie. Sie befassen sich mit Diagnostik, Leitlinien und Klassifikationen, reflektieren Fälle aus Ihrem Berufsalltag und wenden Gelerntes in einem Projekt an. Nicht zuletzt geben Sie dem CAS mit Wahltagen Ihre persönliche Richtung.

Anmelden

Favoriten vergleichen

Auf einen Blick

Abschluss:

Certificate of Advanced Studies Best Practice in Ergotherapie Psychiatrie (15 ECTS)

Start:

auf Anfrage

Dauer:

Kosten:

CHF 7'200.00

Bemerkung zu den Kosten: 

Zusätzliche Gebühren

  • CHF 300.00 einmalige Einschreibegebühr für erstmalige Anmeldung zu einem MAS / CAS
  • CHF 200.00 Gebühr bei Anmeldung "sur Dossier" (unabhängig vom Zulassungsentscheid)

Die Kursunterlagen sind in den Kosten inbegriffen und werden in elektronischer Form zur Verfügung gestellt. Weitere Fachliteratur geht zu Lasten der Teilnehmenden. Preisänderungen sind vorbehalten.

Durchführungsort: 

Die Kurstage finden im Gebäude des Departements Gesundheit, wenige Gehminuten vom Bahnhof Winterthur statt.

ZHAW
Departement Gesundheit
Katharina-Sulzer-Platz 9
8400 Winterthur

Unterrichtssprache:

Deutsch

Ziele und Inhalt

Zielpublikum

  • Ergotherapeutinnen und -therapeuten

Ziele

Als Absolventin oder Absolvent dieses CAS

  • verfügen Sie über neueste Kenntnisse zu psychischen Erkrankungen und deren Auswirkungen auf die Handlungsfähigkeit,
  • verstehen Sie es, Interventionen nach wissenschaftlichen Kriterien auszuwählen und zu begründen,
  • können Sie Projekte und neue Behandlungsangebote an Ihrem Arbeitsplatz planen und umsetzen,
  • ist Ihr berufliches Selbstverständnis gestärkt.
Isabel Schmid
«Am Ball bleiben und die eigene Berufsidentität stärken, dies war für mich die Hauptmotivation für das CAS Best Practice in Ergotherapie – Psychiatrie. Besonders bereichernd war, dass ich im Rahmen meines Abschlussprojekts ein betätigungs- und alltagsorientiertes Therapieangebot entwickeln und umsetzen konnte. Zudem entstanden durch den fachlichen Austausch unter Berufskolleginnen innovative Ideen und Anregungen für die Praxis.»

Isabel Schmid, Clienia Littenheid AG, Absolventin CAS Best Practice in Ergotherapie – Psychiatrie

Inhalt

In den vergangenen zehn Jahren nahmen sowohl die Eintritte in psychiatrische Kliniken als auch die Behandlungen in psychiatrischen Ambulatorien und Tageskliniken zu. Gleichzeitig sank die durchschnittliche Aufenthaltsdauer der Klientinnen und Klienten in stationären Einrichtungen.

Im Certificate of Advanced Studies (CAS) Best Practice in Ergotherapie – Psychiatrie befassen Sie sich mit der Frage, wie solche Entwicklungen Ihren Auftrag als Ergotherapeutin oder Ergotherapeut beeinflussen. Sie erwerben neueste Kenntnisse zu Diagnostik, Leitlinien und Klassifikationen verschiedener Krankheitsbilder und lernen, Interventionen nach wissenschaftlichen Kriterien auszuwählen und zu begründen. Nicht zuletzt wenden Sie Gelerntes direkt an. So setzen Sie etwa ein eigenes fachspezifisches Projekt um und reflektieren Fälle aus Ihrem Berufsalltag in Intervisionen.

Das CAS besteht aus drei Modulen und kann an den MAS in Ergotherapie angerechnet werden. Während des ganzen CAS begleitet Sie Kim Roos als Fachexpertin.

Modul 1: Fachbereich

  • Clinical Reasoning
  • Forschung und Praxis
  • Versicherungswesen
  • Berufspolitischer Kontext
  • Evidenzbasierte Praxis und Leitlinien
  • Psychische Gesundheit in der Schweiz
  • Präventive Interventionen zur psychischen Gesundheit
  • Behandlung bei chronischen Krankheiten
  • Recovery

Modul 2: Arbeit mit Klienten

  • Assessments
  • Gegenstandsbereich Ergotherapie 
  • Klientenzentrierte Ziele
  • Patientenorganisation
  • Beziehungsgestaltung
  • Kooperation, Lernen, Motivation und Compliance
  • Alltagsbewältigung bei Menschen mit Sucht
  • Kognitive Verhaltenstherapie
  • Medizinische Behandlung bei Depression
  • Betätigung in der Krise
  • Kreativität

Modul 3: Arbeitsumfeld

  • Projektmanagement
  • Therapeutische Setting
  • Gruppentherapie
  • Tele Health
  • Patientenzufriedenheit
  • Patientenwege
  • Transitionen
  • Schematherapie
  • Gruppentherapie
  • Soziale Partizipation
  • Arbeitsintegration im ersten Arbeitsmarkt

Inhalte nach Wahl

Neben den fixen Inhalten umfasst das CAS zwei zweitägige Kurse nach Wahl. Hier die aktuelle Auswahl:  

Bei der Anmeldung zum CAS können Sie die gewünschten Wahlkurse angeben. Falls Sie bei der Wahl Unterstützung wünschen, kontaktieren Sie bitte Ihre Fachexpertin.

Methodik

Um Sie beim Erreichen der Ziele zu unterstützen, setzen die Dozierenden unterschiedliche Lehr- und Lernformen ein:

  • Vorlesungen
  • Blended Learning, d.h. eine Kombination aus Präsenz- und mediengestütztem Unterricht
  • Rollenspiele und Fallbeispiele
  • Reflexions- und Praxisaufträge einzeln oder in Gruppen
  • Praktische Übungen
  • Begleitetes und autonomes Selbststudium

Mehr Details zur Durchführung

Der Aufwand für ein CAS beträgt insgesamt rund 450 Stunden. Der Präsenzunterricht an der ZHAW umfasst 22 Tage, das Selbststudium rund 290 Stunden.

Beratung und Kontakt

Veranstalter

Dozierende

  • Kim Caroline Roos, Fachexpertin, E-Mail

Infoveranstaltungen

Anmeldung

Zulassungskriterien

  • Bachelor of Science (BSc) in Ergotherapie, nachträglicher Titelerwerb (NTE) oder kostenpflichtige «Sur Dossier»-Bewerbung für Berufsangehörige, die diese Anforderungen nicht erfüllen
  • Berufstätigkeit in der Psychiatrie von Vorteil
  • Englischkenntnisse von Vorteil

Anmeldeinformationen

Neue Kursdaten werden aufgeschaltet sobald bekannt - wir führen eine Interessentenliste.

Unterrichtszeiten:
in der Regel 09.15-16.30 Uhr (Abweichungen sind möglich)

Startdaten und Anmeldung

Start Anmeldeschluss Anmeldelink
auf Anfrage auf Anfrage Anmeldung

Downloads und Broschüre

Downloads

Links

Broschüre