Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Betätigungsgerechtigkeit: Betrifft mich das?

An diesem Weiterbildungstag setzen Sie sich mit der Betätigungsgerechtigkeit und -deprivation auseinander. Kim Roos, Dozentin und Leiterin der EVS-Expertengruppe für Flüchtlingshilfe, präsentiert Ihnen aktuelle Entwicklungen im In- und Ausland. Danach erarbeiten Sie in Lerngruppen gemeinsam den Bezug dieses Themas zu Ihrem ergotherapeutischen Berufsalltag. Zudem werden Ihnen konkrete Projekte und Angebote in der Schweiz vorgestellt. Abschliessend reflektieren Sie mit Cécile Küng, ambulante Ergotherapeutin und Dozentin, die Rolle der/s Health Advocate und diskutieren die praktische Umsetzung.

Dieser Kurs ist Teil des CAS «Ergotherapie heute und morgen» und des Moduls «Betätigung: Herzstück der Ergotherapie» und kann daran angerechnet werden.

Auf einen Blick

Abschluss : Kursbestätigung: «Betätigungsgerechtigkeit: Betrifft mich das?»

Start : auf Anfrage

Dauer : 1 Tag

Kosten : CHF 295.00

Bemerkung zu den Kosten : 


Die Kursunterlagen sind in den Kosten inbegriffen und werden in elektronischer Form zur Verfügung gestellt. Weitere Fachliteratur geht zu Lasten der Teilnehmenden. Preisänderungen sind vorbehalten.

Durchführungsort : 


Der Unterricht findet im Gebäude des Departements Gesundheit statt. Dieses erreichen Sie in wenigen Gehminuten vom Bahnhof Winterthur.

ZHAW
Departement Gesundheit
Katharina-Sulzer-Platz 9
8400 Winterthur

Unterrichtssprache : Deutsch

Ziele und Inhalt

Zielpublikum

Ergotherapeutinnen und -therapeuten aller Fachbereiche

Ziele

Als Absolventin oder als Absolvent

  • setzen Sie sich mit Betätigungsgerechtigkeit und -deprivation auseinander
  • kennen Sie aktuelle Entwicklungen im In- und Ausland zu diesem Thema
  • lernen Sie beispielhafte Angebote und Projekte in der Schweiz kennen
  • können Sie die Bedeutung für die Ergotherapie und Ihren persönlichen Berufsalltag wiedergeben
  • diskutieren Sie Möglichkeiten der Umsetzung in Ihrem (beruflichen) Alltag sowie mögliche Förderfaktoren und Barrieren

Inhalt

  • Aktuelle Entwicklungen im In- und Ausland zu Betätigungsgerechtigkeit und -deprivation 
  • konkrete Projekte und Angebote in diesem Bereich in der Schweiz
  • Bezug des Themas zum ergotherapeutischen Berufsalltag in der Schweiz
  • Diskussion über Möglichkeiten, dies in die persönliche Arbeit einfliessen zu lassen

Methodik

Um Sie beim Erreichen der Ziele zu unterstützen, setzen die Dozierenden folgende Lehr- und Lernformen ein:

  • Vorlesung
  • Gruppenarbeit
  • Diskussion
  • Posterpräsentation
  • Leseauftrag und Selbstreflektion

Beratung und Kontakt

Veranstalter

Dozierende

Cécile Küng, Ergotherapeutin MSc, Inhaberin Ergotherapie Einsiedeln GmbH, Dozentin ZHAW

Kim Roos, Ergotherapeutin MSc, Leiterin der EVS-Expertengruppe für Flüchtlingshilfe, Dozentin ZHAW

 

 

Anmeldung

Zulassung

Ergotherapeutinnen und -therapeuten aller Fachbereiche

Anmeldeinformationen

Kursdatum 2023: (Änderungen vorbehalten)
Datum offen. Wird aufgeschaltet sobald bekannt.

Kurszeiten:
09.15-17.30 UhrDer 

 

Startdaten und Anmeldung

Start Anmeldeschluss Anmeldelink
auf Anfrage auf Anfrage

Downloads und Broschüre

Links

Broschüre