After Work Lecture – Signifikanz Ade

11. April 2017

«Signifikanz Ade» - Alternativen der statistischen Inferenz

Diese After Work Lecture befasst sich mit der Frage, warum wir die „PWert“-Forschung hinter uns lassen sollten. Anschliessend Taufe E-Book „Statistik: Handbuch für Therapeuten“ mit kurzer Ansprache von Rosi Haarer-Becker, Leiterin Verlagsbereich Therapieberufe des Georg Thieme Verlags

Diese After Work Lecture befasst sich mit der Frage, warum wir die „PWert“- Forschung hinter uns lassen sollten. Nach dem wunderschönen Bayes-Theorem gibt es ohne a priori keine Erkenntnis. Jeder Therapeut / jede Therapeutin weiss, was damit gemeint ist. Die kritische Haltung vieler Therapeuten und Therapeutinnen gegenüber wissenschaftlichen Resultaten ist vielleicht Ausdruck eines gesunden latenten Bayesianismus. Forschungsfragen werden statistisch immer noch mehrheitlich mit der Null-Hypothesen-Signifikanz-Test-Prozedur (NHST) beantwortet. Die NHST beinhaltet tiefe Probleme und die „P-Wert“- Forschung sollte überwunden werden, weil sie den wissenschaftlichen Fortschritt behindert. Die Integration von alternativen und kohärenten Methoden der statistischen Inferenz ist in der empirischen Therapieforschung kaum wahrnehmbar. Alternativen gibt es und eine davon wird vorgestellt.

Hörsaal TN EO.58

Veranstaltungsflyer

Datum

Von: 11. April 2017, 17:30 Uhr
Bis: 11. April 2017, 18:45 Uhr

Ort

ZHAW, Gebäude TN, Technikumstrasse 71, 8400 Winterthur
Technikumstrasse 71
Winterthur

ZHAW, Gebäude TN, Technikumstrasse 71, 8400 Winterthur

Organisator

ZHAW Institut für Physiotherapie
Technikumstrasse 71
Winterthur

ipt.gesundheit@zhaw.ch

ZHAW Institut für Physiotherapie