Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Online-Verteidigung Master-Thesis Pflege

Masterstudierende Pflege verteidigen ihre Masterarbeiten

Die Studierenden des Master of Science in Pflege verteidigen ihre Master-Thesis und präsentieren die Kernpunkte aus ihrer Arbeit. Mit der Verteidigung ihrer Forschungsarbeit zeigen die Diplomandinnen und Diplomanden wie sie auf kritische Fragen zu ihren vorgelegten Arbeiten reagieren können.

An der öffentlichen Veranstaltung haben Zuhörerinnen und Zuhörer die Gelegenheit, Einblicke in ein breites Spektrum von aktuellen theoretischen und praktischen Fragestellungen zu erhalten. 

Einladung Flyer (PDF 86,8 KB)

Programm und Ablauf

09.15 Uhr Begrüssung Prof. Dr. André Fringer, Co-Leiter Master of Science in Pflege

09.30–09.50 Uhr Parallelveranstaltung

  • Session A: Christina Schuler, Exploring the continuum of care for low birth weight infants in Ghana: a constructivist grounded theory study
  • Session B: Patric Pelican, Erleben von und Umgang mit psychischen Belastungen von Eltern mit jugendlichen Kindern nach Krebs-Langzeitüberleben während der Transition

09.50–10.10 Uhr Parallelveranstaltung

  • Session A: Céline Vanessa Unternährer, Antiseptika und weitere Wundtherapeutika in der pädiatrischen Wundpflege von Hautläsionen
  • Session B: Karma Dekyi Brunner, Die gesundheitsbezogenen Bedürfnisse von Menschen 70+ im häuslichen Umfeld

10.10–10.40 Uhr Pause

10.40–11.00 Uhr Parallelveranstaltung

  • Session A: Flurina Chistell, Einsamkeit als Ausdruck eines verlorenen Kampfes – Einsamkeitserleben und Bedürfnisse betreuender und pflegender Angehöriger chronisch kranker Menschen: Eine qualitative deskriptive Studie
  • Session B: André Zimmerli, Implementation of a nurse-led dyspnea consultation service for Swiss COPD outpatients experiencing dyspnea - a case study

11.00–11.20 Uhr Parallelveranstaltung

  • Session A: Anja Peyer, Exploration of experiences of long-term caring relatives and examining of the decision-making process of accepting professional help: a holistic multiple case study
  • Session B: Karin Fuchs, Die Sichtweise von Pflegefachpersonen in Alters- und Pflegeheimen auf den Aufsuchenden Gerontopsychiatrischen Interprofessionellen Liaisondienst AGIL - eine qualitativ deskriptive Studie

11.20–11.40 Pause

11.40–12.00 Uhr Parallelveranstaltung

  • Session A: Martha Pryce, Eine Befragung von langjährigen Pflegefachpersonen zum Stand der Akademisierung der Pflege in der Schweiz- Eine qualitative deskriptive Studie
  • Session B: Loris Uehlinger, Unterstützungsbedarf im Selbstmanagement von Menschen mit einer COPD nach einer hospitalisierten akuten pulmonalen Exazerbation in der Schweiz: Eine deskriptive qualitative Studie

12.00–12.20 Parallelveranstaltung

  • Session A: Anja Zwicky, Beteiligung von Familien in der Intensivpflege: Eine Querschnittstudie über die Haltung von Pflegefachpersonen gegenüber und zur praktischen Fähigkeit zur Arbeit mit Familien
  • Session B: Adina Wehrle, Erleben und Bedürfnisse betreuender Angehöriger bei einer moderaten oder schweren COPD-Exazerbation Eine qualitativ deskriptive Studie

12.20–12.30 Uhr Abschluss der Veranstaltung

Die Vorstellung der Masterarbeit inklusive Fragerunde dauert jeweils 15 Minuten. Die Zeiten sind unverbindlich, bei Ausfall einer Referentin, eines Referenten werden die nachfolgenden Präsentationen vorgezogen.

Registrierung und Zoom-Link

Die Veranstaltung findet online über Zoom statt. Bitte registrieren Sie sich zu diesem Anlass. Die angemeldeten Personen erhalten kurz vor dem Anlass den Link zu den Livestrams per Mail zugeschickt. Die Teilnahme ist jederzeit möglich.

Registrierung

Am 1. Juli 2021 können Sie sich ab 09.15 Uhr in das Zoom-Meeting unter untenstehendem Link einwählen. Die Teilnahme ist jederzeit möglich.

https://zhaw.zoom.us/j/95338530014?pwd=cFVNWk1yc0xrU2J3WGhlQThrczYxUT09

Meeting-ID: 953 3853 0014
Passwort: 972066

Datum

Von: 1. Juli 2021, 09.15 Uhr

Ort

Online-Zoom-Webinar