Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

ZHAW Startup Challenge: Preis für das Midwife Asylum Kit von Patricia Frei und Lynn Huber HB16

Ein Online-Kurs zu den besonderen Anforderungen von Hebammen, die asylsuchende Frauen und Familien betreuen, ist das Resultat ihrer Bachelorarbeit.

Wir gratulieren Patricia Frei und Lynn Huber (v.r.n.l.) zum 2. Platz an der ZHAW Startup Challenge und zur Aufnahme in das ZHAW Startup Förderprogramm.

Bachelorarbeit Midwife Asylum Kit

Die beiden Absolventinnen des Studiengangs HB16 haben sich in ihrer Abschlussarbeit eingehend mit der Situation und gesundheitlichen Versorgung von asylsuchenden Frauen befasst, die schwanger sind oder eben geboren haben. Ihre Gesundheitsdaten sind deutlich schlechter, als die von einheimischen Frauen. Die Ursachen dafür fanden sie in Studien ausführlich belegt, nur wenig ausformuliert hingegen waren konkrete Verbesserungsvorschläge insbesondere für das Gesundheitspersonal. Hier haben sie mit ihrer ersten, vertieften Forschungsarbeit angesetzt mit dem Ziel, ein E-Learning-Konzept zur Weiterbildung von Hebammen für die Kompetenzerweiterung in der peripartalen Betreuung von Familien im Schweizer Asylverfahren zu erarbeiten.

Dafür arbeiteten sie sich durch die Literatur der gesundheitlichen Outcomes in der Zeit der Geburt von asylsuchenden Frauen, betrachteten das Gesundheitssystem und die Asylverfahren der Schweiz und ähnlich aufgebauter Staaten sowie die Bedürfnisse der asylsuchenden Frauen. Diese Bestandesanalyse bildete die Ausgangslage für das Konzept ihrer E-Learning-Einheit, wofür sie sich auch noch mit didaktischen und Anwendungsmodellen vertraut machten. Am Schluss ihrer Arbeit sind «Alle Praxistipps auf einen Blick» aufgelistet, von der wertfreien Haltung, über trans- und interkulturelle Kompetenzen, hin zu Diensten von Dolmetschenden und weiteren Hilfsmitteln für allophone Klientinnen, bis zu Tools an verbalen und nonverbalen Kommunikationsformen.

Wir drücken die Daumen für die Präsentation ihres Midwife Asylum Kits bei der Schweizer Startup Competition in Bern! Und nicht zuletzt wünschen wir gutes Gelingen bei der zukünftigen Umsetzung ihres Konzeptes für einen Online-Kurs zur Verbesserung der Betreuungsarbeit von Hebammen und weitere Gesundheitsfachpersonen, die asylsuchende Frauen und ihre Familien rund um die Geburt begleiten.

Anmerkung zum Schluss: Das Studium geht weiter

Die Bachelorarbeit von Patricia Frei und Lynn Huber wurde am 25. April 2019 abgegeben und ist aktuell in der Bewertungsphase. Im Anschluss an das VI. Semester absolvieren die beiden das letzte, fast einjährige Praktikum, das die Bachelorabsolventinnen zur Berufsbefähigung als Hebamme führen wird. Im Juli 2020 finden die Diplomierung und die Feier zum Abschluss ihrer Ausbildung zur Hebamme ZFH statt.

Midwife Asylum Kit

E-Learning-Konzept zur Weiterbildung von Hebammen für die Kompetenzerweiterung in der peripartalen Betreuung von Familien im Schweizer Asylverfahren

Bachelorarbeit von Lynn Huber und Patricia Frei
HB16
Betreuerin: Karin Brendel
Abgegeben am 25.4.2019