Kopfbereich

Hauptnavigation

Forschende des Instituts für Physiotherapie erhalten Forschungspreis der Reha Rheinfelden

v.l. Matthias Mühlheim (Adm. Direktor), Dr. Corina Schuster, PhD (Leiterin wissenschaftliche Abteilung), Prof. PD Dr. Hannu Luomajoki (Forscherteam), Markus Hildebrandt (Forscherteam), Gabriela Fankhauser (Forscherteam), Prof. Thierry Ettlin (Chefarzt und Med. Direktor).

Den diesjährigen Forschungspreis der Reha Rheinfelden gewinnen Markus Hildebrandt, Gabriela Fankhauser, André Meichtry und Hannu Luomajoki für ihre Studie: „Zusammenhang zwischen Einschränkungen der Beweglichkeit und Fetteinlagerungen der Muskeln im unteren Rücken bei Patienten mit Rückenschmerzen.“

Eine unabhängige, internationale Jury wählte diese Arbeit aus. Der Preis ist mit CHF 5‘000 dotiert.

In ihrer Arbeit untersuchten die Forschenden aus Physiotherapiepraxen und der ZHAW über 40 betroffene Personen. Sie fanden heraus, dass bei mehr als 80% der Patientinnen und Patienten Körperfett im tiefliegenden Multifidus Muskel eingelagert ist. Bei den untersuchten Patientinnen und Patienten war dies bei denen mit chronischen Schmerzen häufiger als bei jenen, die von akuten Schmerzen betroffen waren. Die Menge Fetteinlagerung im Multifidus korrelierte signifikant mit der eingeschränkten Beweglichkeit des Rückens.

Publikation der Arbeit im BMC Muscularskeletal Disorders
Informationen zum Forschungspreis