Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

APN Symposium 2019 Advanced Practice Nursing and Digital Health

18. Januar 2019

Digitaler Wandel in der Pflegepraxis: Wie nutzten Pflegeexpertinnen und Pflegeexperten APN E-Health im Rahmen ihrer Advanced Practice?

Welche Rolle spielen neue Technologien für die Pflege und Betreuung von Menschen im Spital, zu Hause oder in der Langzeitpflege? Wie nutzen Pflegeexpertinnen und Pflegeexperten APN in der Schweiz E-Health im Rahmen ihrer Advanced Practice und welche Herausforderungen bestehen bei der Entwicklung und Umsetzung von digitalen Angeboten?

Am Symposium diskutieren nationale und internationale Expertinnen und Experten aus der Pflegepraxis, Forschung und Lehre das Potenzial von neuen Technologien für die Pflege und Betreuung von Menschen aller Altersstufen.

Die Platzzahl ist beschränkt. Anmeldeschluss 10. Januar 2019

Programm

  • 14.00 Uhr, Musikalischer Auftakt, Miguel Camero, Human Beatbox – digital menschlich
  • 14.15 Uhr, Begrüssung, Prof. Dr. Katharina Fierz, Leiterin Institut für Pflege
  • 14.25 Uhr, Advanced Health Technologies in Paediatric Skin and Wound Care: The Real World, Dr. Anna-Barbara Schlüer, PhD, MScN, RN, Leiterin klinische Pflegewissenschaft und Pflegeexpertin APN für Haut- und Wundpflege am Universitäts-Kinderspital Zürich, Leiterin aha! Beratungsstelle am Kinderspital Zürich in Zusammenarbeit mit CK-CARE
  • 14.55 Uhr Health Technologies in Palliative Care and Gerontological Nursing: Recent Developments and Advanced Practice, Minna Hökkä, RN clinical expert, MHSc, PhD student, Senior Lecturer, R&D Coordinator, Kajaani University of Applied Sciences (KAMK), Finnland
  • 15.25 Uhr E-Health: Games als Motivator, Ralf Mauerhofer, Client's Knight and Treasure Manager Koboldgames GmbH, Brugg
  • 16.00 Uhr, Podiumsdiskussion: Das Potenzial von E-Health für Advanced Practice Nursing
  • 16.30 Musikalischer Ausklang
  • 16.45 Apéro und freie Besichtigung der Posterausstellung von MSc Studierenden zu ihrem APN-Workshadowing

 

 

 

 

 

Teilnehmende

Referentinnen und Referent

Dr. Anna-Barbara Schlüer hat sich seit 2002 in der Pflege von Kindern mit Hautverletzungen aller Art spezialisiert. Neben der leitenden und klinischen Arbeit als Pflegeexpertin APN für pädiatrische Haut- und Wundpflege im Zentrum Kinderhaut, leitet sie die klinische Pflegewissenschaft am Kinderspital Zürich und vertieft diese Themen auch akademisch. Seit 2011 ist Frau Schlüer Mitglied der Kantonalen Ethikkommission Zürich.

Minna Hökkä ist Dozentin für E-Health und Koordinatorin für Forschung und Entwicklung an der Kajaani University of Applied Sciences (KAMK) in Finnland. Sie ist Expertin für Palliative Care und verfügt über langjährige klinische Erfahrung sowie Erfahrung in der Planung und Durchführung von Forschungs- und Praxisentwicklungsprojekten im Bereich der Palliativpflege, Gerontologie und Health Technology. Frau Hökkä verfügt über einen MSc in Klinischer Pflege und einem MSc in Pflegewissenschaft und doktoriert derzeit zum Thema Pflegekompetenzen in der Palliativpflege.

Ralf Mauerhofer ist seit sechs Jahren Game Designer bei der selbst gegründeten Firma Koboldgames GmbH, welche sich auf die Produktion von Lern-, Awareness- und Motivationssoftware spezialisiert hat. Nebenberuflich unterrichtet er an diversen Schulen und Hochschulen Module in unterschiedlichen Bereichen des Game Designs und der Spieleproduktion. Sowohl seine Lehrtätigkeit, wie auch einige der selbst produzierten Spiele haben ihn in verschiedene Bereiche der Gesundheit geführt.

Podiumsteilnehmende

  • Dr. Anna-Barbara Schlüer, Leiterin klinische Pflegewissenschaft, Universitäts-Kinderspital Zürich
  • Ralf Mauerhofer, Client's Knight and Treasure Manager Koboldgames GmbH
  • Prof. Dr. André Fringer, Co-Leiter Studiengang Master of Science in Pflege und Forschungsstelle Pflegewissenschaft, Institut für Pflege, ZHAW
  • Dr. Maria Schubert, Co-Leiterin Studiengang Master of Science in Pflege und Forschungsstelle Pflegewissenschaft, Institut für Pflege, ZHAW
  • Prof. Dr. Katharina Fierz, Leiterin Institut für Pflege, ZHAW
  • Moderation: Cornelia Kazis