Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Geburtshilfe per Telefon

Eine Geburt am Telefon oder auch im Rettungswagen zu begleiten, üben Mitarbeitende von Schutz und Rettung Zürich in Simulationstrainings.

Katherina Albert, Dozentin am Institut für Hebammen, simuliert mit einer Assistentin die Szenerie einer Geburtshilfe per Telefon.
Simulation: links Gebärende und Nachbarin, rechts die Einsatzzentrale, davor das Team lernt aus den Beobachtungen.
Reto Zenger, Leiter Fort- und Weiterbildung Schutz und Rettung Zürich, und Claudia Putscher, Dozentin Institut für Hebammen, präsentieren ihre Erfahrungen aus den Simulationstrainings am Interdisziplinären Symposium zur Simulation in der Medizin InSim vom 10.-12. Oktober 2019 in Reutlingen DE.

«Meine Nachbarin bekommt ihr Baby – kommen Sie schnell!» Ein solcher Notruf soll in der Einsatzleitzentrale von Schutz und Rettung Zürich kompetent entgegengenommen und betreut werden können. Damit die Einsatzleitenden am Telefon wie auch die Rettungssanitäterinnen und -sanitäter in der Ambulanz in solchen Situationen Ruhe behalten, üben sie verschiedene Notfall-Szenarien in Simulationstrainings. Zudem besuchen sie eine theoretische Weiterbildung zu den Themen Schwangerschaft und Geburt.

Teamtrainings vor Ort

Simulationstrainings für geburtshilfliche Notfälle sind eine Dienstleistung des Instituts für Hebammen der ZHAW Gesundheit. Mit den Ausbildungsverantwortlichen von Schutz und Rettung Zürich wurde ein spezifisches Angebot für die Bedürfnisse der Mitarbeitenden in der Einsatzleitzentrale und im Rettungsdienst erarbeitet und kontinuierlich weiterentwickelt. Heute finden regelmässig Simulationstrainings vor Ort oder an der Höheren Fachschule für Rettungsberufe in Zürich statt. So können die Berufsleute des Notfalldiensts die Ausnahmesituation einer unplanmässig verlaufenden Geburt in ihrer eigenen Arbeitsumgebung mit dem üblichen Equipment trainieren.

Zusammenarbeit an einer Schnittstelle der Geburtshilfe

Zum einen trainieren Einsatzleitende die Begleitung einer Geburt am Telefon, zum anderen üben Rettungssanitäterinnen und -sanitäter eine Geburt im Ambulanzwagen oder bei der Frau zuhause. Zur Schulung gehört auch eine Auffrischung des Fachwissens zu den Themen rund um die Geburt. Dieses vermitteln Dozentinnen des Instituts für Hebammen jedoch nicht nur in den Weiterbildungen, sondern auch in der Grundausbildung der Rettungssanitäterinnen und -sanitäter.

Die Zusammenarbeit mit Schutz und Rettung Zürich ist über die Jahre gewachsen und umfasst heute mehrere Schulungen für Mitarbeitende im Rettungsdienst. Eine davon präsentierten die Initianten und Verantwortlichen dieser Simulationstrainings, Claudia Putscher, Dozentin am Institut für Hebammen, und Reto Zenger, Leiter Fort- und Weiterbildung bei Schutz und Rettung Zürich, am Interdisziplinären Symposium zur Simulation in der Medizin InSim Mitte Oktober in Reutlingen DE. Ihre Ausführungen zu den Herausforderungen der Geburtshilfe via Telefon durch die Einsatzleitzentrale stiessen auf breites Interesse und brachten ihnen einen Preis bei den Postpräsentationen.

Kontakt und Auskunft

Regula Hauser, MPH
Leiterin Weiterbildung und Dienstleistung
Institut für Hebammen
ZHAW Gesundheit
Technikumstrasse 71
CH-8401 Winterthur
+41 58 934 64 76 / regula.hauser@zhaw.ch