Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Gute Schreibfähigkeiten = stressfreieres Lernen?

Feinmotorische Fähigkeiten bei Kindern im Schulalter mit und ohne ADHS: Eine Case-Control Study mit digitalen Stiften

Ausgangslage und Zielsetzung

Feinmotorik und von Hand schreiben sind wichtige Fähigkeiten für Kinder. Sie werden sowohl in der Schule als auch im Alltag gebraucht. Frühere Studien haben gezeigt, dass Kinder mit ADHS oft Schwierigkeiten mit Schreiben und in der Feinmotorik haben.

Diese Pilot Studie möchte durch die Erhebung sogenannter Schrift- und Feinmotorik Parameter wie z.B. Stiftdruck, Schriftgröße und Schreibgeschwindigkeit ein besseres Verständnis für die Herausforderungen der Feinmotorik von Kinder mit und ohne ADHS entwickeln. Die Tests werden mit einem digitalen Stift ausgeführt, der diese Schreibparameter automatisch erfasst und somit eine genaue Analyse und Auswertung ermöglicht. Die Ergebnisse dieser Studie sollen als Grundlage zur Entwicklung von gezielten Interventionen dienen, für Kinder die unter Schreibschwierigkeiten leiden.

Ablauf der Studie

Interessierte Eltern und ihre Kinder können sich für die Studie anmelden. In einem ersten Schritt wird zusammen mit dem Forschungsteam abgeklärt, ob das Kind die Ein- und Ausschlusskriterien erfüllt. Dies kann per Telefon oder per E-Mail erfolgen. Wenn die Kriterien erfüllt sind, erhalten die Eltern und das Kind noch einmal ausführliche Informationen zur Studie und die Einverständniserklärung, um sich diese in Ruhe ansehen zu können. Danach wird ein Termin für die Testung ausgemacht.

Vor dem Termin füllen Eltern und Kind online die sogenannten Conners Fragebögen zum Verhalten des Kinders aus, die zur Messung von ADHS Symptomen dienen. Am Termin bearbeiten die Kinder Aufgaben zu Schriftparametern und visuo-motorischen Fähigkeiten mit Hilfe eines digitalen Stiftes, sowie kognitive Aufgaben. Insgesamt kann mit einer Termindauer von 2 bis 2,5 Stunden gerechnet werden. Ort der Testung ist das Sozialpädiatrische Zentrum am Kantonspital Winterthur. Aufgrund der aktuellen Corona Virus Pandemie gilt im KSW allgemeine Maskenpflicht. Diese werden der elterlichen Begleitperson sowie dem Kind beim Eingang ausgehändigt. Die Testung findet im Einzelsetting statt (ein Kind + eine Testleiterin) und das Elternteil wird nicht anwesend sein.

Als Aufwandsentschädigung bekommt das Kind ein kleines Überraschungsgeschenk und Eltern erhalten die Reisekosten erstattet und ein individuelles Feedback zu den Testergebnissen Ihres Kindes.

Informationen für interessierte Eltern und Kinder

Das Team im Sozialpädiatrisches Zentrum (SPZ) untersucht Kinder mit ADHS, das Team der ZHAW untersucht Kinder ohne ADHS. Für diese Gruppe suchen wir nun Studienteilnehmende, die folgende Kriterien erfüllen:

Projektorganisation