Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

CPC Bauweise - Grundlagen, einfache Tragwerke

Fachtagung am 11. April 2024

CPC (carbon prestressed concrete) ist eine alternative Bauweise zum konventionell verwendeten Stahlbeton. Die Stahlbewehrung wird durch mehrere Lagen stark vorgespannter Carbondrahtnetze ersetzt. Dank der viel höheren Zugfestigkeit von Carbon - gegenüber gebräuchlichem Baustahl - dem Wegfall der ansonsten notwendigen hohen Bewehrungsüberdeckung und der Vorspannung der Carbonfasern, können äusserst schlanke Tragkonstruktionen realisiert werden. Die CPC-Technologie wurde in einer Forschungszusammenarbeit zwischen der ZHAW und Industriepartnern entwickelt und patentiert. 2013 wurde die CPC AG gegründet und seither konnten über 170 Projekte umgesetzt werden.

Die CPC-Platten werden im Werk industriell gefertigt, mit Abmessungen von max. 3.5m x 17m. Anschliessend mittels CNC- und Wasserstrahlanlagen nach Kundenwunsch bearbeitet. Auf der Baustelle müssen die fertigen Bauteile lediglich noch montiert werden. Bei kleineren Projekten wie Balkonplatten, Bohlen- und Treppenbelägen hat sich diese Bauweise bereits mehrfach bewährt.

Ziel der halbtägigen Veranstaltung ist, den Baufachleuten die CPC-Bauweise näher zu bringen und den Ingenieur:innen erste Grundlagen für die Bemessung zu vermitteln.

Ziele

  • Sie lernen bereits umgesetzte Bauwerke kennen
  • Sie kennen die materialseitigen Sicherheitsfaktoren der CPC-Platte (Zulassung)
  • Sie wissen, welche konstruktiven Lösungen zur Befestigung von Balkonplatten und Brückenbohlen zur Verfügung stehen
  • Sie können eine Balkonplatte dimensionieren
  • Sie können Stegbeläge, insbesondere auch Durchlaufsysteme auf Punktlasten und Punktauflagern bemessen
  • Sie kennen die ökologischen Vorteile der CPC-Technologie
  • Sie erhalten einen Einlblick in die Versuchsstände

Referate

Die Veranstaltung liefert sowohl Beiträge aus der Theorie und Praxis, als auch aus der aktuellen Forschung.

 

  • Begrüssung und Moderation der Veranstaltung
    Josef Kurath Prof. Dipl.-Ing ETH/SIA - ZHAW
     
  • Bauen mit CPC am Beispiel von Balkon- und Stegbelägen
    Christian Lowiner BSc ZFH Bau.-Ing. - ZHAW
     
  • Versuche und Bemessungsmodelle der CPC-Platten gemäss der DIBt-Zulassung
    Josef Kurath Prof. Dipl.-Ing ETH/SIA - ZHAW
     
  • Bemessung mittels ABZ für typische bisherige Anwendungen (Balkonplatten und Brückenbohlen)
    Mona Rusch MSc ETH Bau.-Ing. - Staubli, Kurath & Partner AG
     
  • Bemessung von statisch unbestimmten Systemen; Punktlasten und Punktauflager
    Rebecca Lutz BSc ZFH Bau.-Ing. - ZHAW
     
  • Konstr. Ausführung von Verbindungen und Auflager bei Bohlenbrücken und Balkonplatten
    Micha Brunner BSc ZFH Bau.-Ing. - CPC AG
     
  • Bestechende Nachhaltigkeit der CPC Bauweise
    Simon Liebl Dipl.-Ing. - Holcim (Deutschland) GmbH

Im Anschluss an die Referate wird es einen kleinen Apéro geben und für interessierte Personen eine gestaffelte Besichtigung der Passerelle, Bogenbank und Versuchsstände im Labor.

Wann
Donnerstag, 11. April 2024
Zeit: 13:00-18:00 Uhr

Kosten
CHF 250.-

Wo
ZHAW
Departement Architektur, Gestaltung und Bauingenieurwesen
Tössfeldstrasse 11
8400 Winterthur

Kontakt
fvk.bauwesen@zhaw.ch

Anmeldung geschlossen

FVK Infomail

Download
Flyer(PDF 1,6 MB)