Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Die Entstehung einer Hochschule

; ; (). Die Entstehung einer Hochschule: ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften. Zürich: Orell Füssli.

Die Gründung der Fachhochschulen 1996 bewirkte die visionärste Umwälzung im schweizerischen Bildungswesen. Geradezu unschweizerisch radikal wurden Traditionen umgepflügt, Schulen zusammengelegt und ökonomisch geprägte Organisationsformen eingeführt. Die bisherigen Ausbildungen wurden um neue Leistungsbereiche erweitert und Bologna-tauglich gemacht. Die ZHAW ist eine Erfolgsgeschichte. Mit 8 eigenständigen Departementen, über 30 Instituten und 9500 Studierenden ist sie heute eine der grössten Fachhochschulen der Schweiz.

Standortanalyse
Das Buch zeigt in einer differenzierten Standortanalyse, wie die ZHAW die Turbulenzen der Gründerjahre bewältigte und heute für die Zukunft nutzt. Bildungsexperten wie Ernst Buschor, ehemaliger Zürcher Bildungsdirektor, Andreas Fischer, Rektor der Universität Zürich, oder Barbara Haering, Mitglied des ETH-Rates und des europäischen Forschungsrates ERAB, äussern sich zu aktuellen Herausforderungen der Wissensgesellschaft für die Hochschulen.

Das Buch über die Entstehung der ZHAW erscheint am Ende der Gründungsphase, deren Abschluss durch die Stabsübergabe von Gründungsrektor Werner Inderbitzin an den neuen Rektor Jean-Marc Piveteau (September 2011) markiert wird.

Historie, Gegenwart, Ausblick
Das Buch präsentiert sich in drei Teilen. Zur Beschreibung einer Entstehung gehört die Historie der entscheidenden Schritte. Der Rückblick auf die historischen Entscheidungen und Einflüsse bei der Gründung der ZHAW orientiert sich an der Chronologie der institutionsrelevanten Fakten. Im Hauptteil, der Gegenwart mit Einblicken in die Entwicklungen der acht Departemente der ZHAW, zeigt sich die ganze Vielfalt ihrer disziplinären Traditionen und Kulturen. Mit einem Synergiepotenzial, das diese grosse Mehrspartenhochschule in den kommenden Jahren entwickeln wird. Im dritten Teil schliesslich wagen verschiedene Persönlichkeiten aus Bildungspolitik, Wissenschaft und Praxis einen Ausblick in die Zukunft der Hochschulen in einer Gesellschaft, in der Wissen (bald nur noch) ein ökonomischer Faktor ist.

 

siehe auch: www.zhaw.ch/zhaw/die-zhaw/publikationen/zhaw-buch.html