Administrative Belastung von KMU

Auf einen Blick

Projektleiter/in: Urs Kälin

Projektteam: Marc Maurer, Prof. Dr. Rolf Benz, Prof. Dr. Andreas Bergmann, Prof. Dr. Markus Zwyssig

Projektbeginn: 20.09.2004

Kurzdarstellung

Das erste Ziel der Untersuchung besteht darin, anhand je einer Fallstudie an einem möglichst repräsentativen KMU mit 15 Beschäftigten aus den beiden Bereichen Baunebengewerbe (z.B. Elektriker) und Herstellung und Verkauf von Lebensmittel (z.B. Metzgerei, Käserei mit Verkaufsgeschäften) die administrativen Arbeiten, welche durch Gesetze und Verordnungen verursacht sind, zu beziffern.
Vorgehen: Anhand der beiden KMU werden die wiederkehrenden Prozesse aufgenommen. Die zur Erledigung benötigte Zeit wird gemessen und in Relation zu den bestehenden Grundlagen und Kenntnissen (Rechnungslegung, Software) gesetzt.
Im Teil II der Untersuchung wird der Frage nachgegangen, welche Reduktionsmöglichkeiten es gibt und wo genau diese bestehen. Dabei geht es darum, sowohl bei den staatlichen Verwaltungen als auch bei den KMU selber die Rationalisie-rungsmöglichkeiten aufzuzeigen.