Anforderungs- und Rollenprofil für Dolmetschende im Spital

Auf einen Blick

Projektleiter/in: Gertrud Hofer

Projektteam: Prof. Dr. Michaela Albl-Mikasa, Dr. Marcel Eggler, Prof. Dr. Ulla Kleinberger

Projektfinanzierung: KTI

Projektvolumen: 670'000.00 CHF

Projektbeginn: 01.06.2010

Kurzdarstellung

Ziel des Projekts ist es, ein differenziertes Bild der medizinischen Dolmetschtätigkeit zu zeichnen, indem die Anforderungen zum Berufsprofil, zu den praktischen Dolmetschleistungen und insbesondere zum Rollenverhalten aus den verschiedensten Perspektiven (Ärztinnen, Pflegende, Dolmetschende) durch eine schriftliche Umfrage erfasst und ausgewertet werden. Ausserdem werden gedolmetschte Gespräche (Albanisch/Deutsch und Türkisch/Deutsch) anhand von Transkripten sowohl aus medizinischer als auch aus dolmetschwissenschaftlicher Sicht analysiert. Der Schwerpunkt dieser Gespräche liegt auf den psychiatrisch-psychologischen Settings.

Die Ergebnisse aus der interdisziplinären Arbeit sollen zu definierten Standards und zu Best-Practice-Modellen für Gesprächsleitende, Dolmetschende und Vermittlungsstellen führen. Zudem dienen sie der Operationalisierung in der Weiterbildung für Dolmetschende. Ein weiteres Ergebnis ist die Initiierung einer Datenbank mit vorerst 1000 Einträgen (Albanisch/Deutsch und Türkisch/Deutsch).