Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Lenkungskonzept Wald beider Basel

Auf einen Blick

Beschreibung

Die Bevölkerung der Schweiz treibt immer mehr Sport, wobei gerade Outdoorsportarten in den letzten Jahren stark zugenommen haben. Einerseits ist es sehr erfreulich, dass die Schweizerinnen und Schweizer im Sinne der Gesundheits- und Bewegungsförderung die Naherholungswälder vermehrt besuchen, andererseits stellt dies für das Forstmanagement und das Waldökosystem häufig eine Herausforderung dar, denn Freizeitaktivitäten bedeuten für Wildtiere häufig eine Störung, welche negative Auswirkungen auf einzelne Individuen aber auch auf ganze Populationen haben können.

Damit der Wald trotz dieser gesellschaftlichen Herausforderungen und klimatischen Veränderungen seine vielfältigen Leistungen weiterhin erbringen kann, ist er auf gezielte Pflege und Unterhalt angewiesen. Aus diesem Grund hat das Amt für Wald beider Basel im Auftrag der beiden Regierungsräte gemeinsam mit interessierten Stakeholdern rund um den Wald in einem partizipativen Prozess das «Leitbild für den Wald in den beiden Basel 2050» erarbeitet. Das Leitbild zeigt auf was es braucht, um auch zukünftig einen vielfältigen und widerstandsfähigen, wertschöpfenden und zugänglichen Wald sicherzustellen. Die Umsetzung des Leitbildes erfolgt in drei eigenständigen Programmen, welche zusammengefasst die «Waldstrategie 2035» bilden.

Im Programm «Umsetzung Leitbild Wald» befindet sich das Projekt «Lenkungsmassnahmen».

Dieses Projekt befasst sich mit dem zunehmenden Nutzungsdruck und den damit verbundenen Auswirkungen auf das Ökosystem Wald. Darin sollen die eingangs erwähnten Punkte thematisiert (Einflüsse auf Flora und Fauna), das Konfliktpotenzial zwischen den verschiedenen Nutzergruppen untersucht und so schliesslich eine naturnahe und nachhaltige Waldnutzung sichergestellt werden.