Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Automatisierte Verwaltungsverfahren vor verfassungsrechtlichen Herausforderungen: Rationalisierte Interessenabwägung oder digitaler Blindflug?

Auf einen Blick

  • Projektleiter/in : Prof. René Wiederkehr
  • Projektvolumen : CHF 110'000
  • Projektstatus : laufend
  • Drittmittelgeber : Öffentliche Hand (ohne Bund) (Kanton Zürich / Digitalisierungsinitiative DIZH)
  • Kontaktperson : René Wiederkehr

Beschreibung

Automatisierte Verwaltungsverfahren haben vor der Verfassung standzuhalten. Es sind verschiedene Verfassungsgrundsätzen des Verwaltungsverfahrens wie Fairness, Transparenz, Praktikabilität oder Effizienz zu beachten, die in Bezug auf das jeweilige Vorhaben in praktische Konkordanz zu bringen sind.