Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

FUTURVOC

Auf einen Blick

  • Projektleiter/in : Matthias Filser
  • Projektvolumen : CHF 33'045
  • Projektstatus : abgeschlossen
  • Drittmittelgeber : Stiftung

Beschreibung

Die jüngsten Entwicklungen, die durch die zunehmende Digitalisierung und ihre Auswirkungen / Veränderungen auf den Arbeitsmarkt verursacht wurden, stellen Aus- und Weiterbildung von der Zielgruppe des Projekts (Unternehmer, Start-Ups, Coaches, Berufsbildungs-/Lehrer, Ausbildner, Mentoren und Berater) vor neue Herausforderungen. Vor dem Hintergrund der Entwicklungen aus der aktuellen Krise ("Coronakrise") wie den daraus resultierenden wirtschaftlichen Massnahmen (z.B. kurzfristige Freistellung von Mitarbeitenden in die Kurzarbeit/Arbeitslosigkeit und Aufbau von beruflichen Perspektiven in Richtung unternehmerisches Handeln), und insbesondere im Hinblick auf den Wandel von traditionellen Beschäftigungsmodellen und Arbeitsplatzsituationen hin zu neuen Formen der digitalen Arbeit und Beschäftigung wie "Plattformökonomie", "Sharing Economy" und "Arbeitskraftunternehmer", sind Personen aus der Zielgruppe aufgefordert, das Bewusstsein für die Auswirkungen dieser neuen Berufungsformen und die Transformation auf dem digitalen Arbeitsmarkt zu schärfen, dabei jene Aspekte zu erkennen die zu einer starken Weiterentwicklung der neuen Berufsformen in Europa führen. Das vorliegende Projekt zielt darauf ab, die aktuelle Situation der Digitalisierungseffekte für den Arbeitsmarkt in den Ländern AT, DE, und LI des Konsortiums (sowie der Schweiz) zu ermitteln und zu bewerten, gleichzeitig eine Vorhersage für die zukünfttige Entwicklung und die jeweiligen Trends zu liefern, um schliesslich auf Basis einer Landkarte ein Instrument zu entwickeln, welches die Landschaft der individuellen Berufe in Europa verständlich macht.