Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Alltagstipps für Senioren

Videoclips über alternative Bewegungsstrategien zum Erhalt der Selbstständigkeit in den Aktivitäten des täglichen Lebens

Auf einen Blick

  • Projektleiter/in : Prof. Dr. Heidrun Karin Becker
  • Projektteam : Heike Daniel, Silke Neumann
  • Projektvolumen : CHF 30'000
  • Projektstatus : abgeschlossen
  • Drittmittelgeber : Stiftung (Stiftung für Ergotherapie Schweiz)
  • Projektpartner : Rheumaliga Schweiz
  • Kontaktperson : Silke Neumann

Beschreibung

Hintergrund des Projekts

Der Anteil der Menschen zwischen 65 und 79 Jahren in den europäischen Ländern wird von 15% im Jahr 2010 auf 25% im Jahre 2035 ansteigen. Der biologische Alterungsprozess führt dazu, dass die funktionellen Fähigkeiten abnehmen. Dadurch kommt es zu erhöhten Einschränkungen und Abhängigkeiten in der Ausführung von Aktivitäten des alltäglichen Lebens (ADL). Durch den Einsatz von Hilfsmitteln oder das Erlernen von alternativen Bewegungsabläufen (Bewegungsstrategien) kann das  Bewegungsverhalten älterer Menschen positiv beeinflusst werden und die Selbständigkeit erhalten bleiben.

Zielsetzung

Ziel des Projektes ist die Entwicklung von Videoclips mit  

1. Informationen über Bewegungsstrategien zur Erleichterung der Ausführung von ADLs und

2. Informationen zum korrekten Einsatz von Hilfsmitteln.

Diese kurzen Clips können von der Zielgruppe als visualisierte Anleitung zum Erhalt der persönlichen Selbständigkeit genutzt werden. Damit können die betreuenden Angehörigen deutlich entlastet werden.   Ergotherapeutinnen und Ergotherapeuten bekommen mit dem Videomaterial visuell aufbereitete Therapieinhalte an die Hand, welches sie  in den Therapien nutzen und ihren Patienten zur Verfügung stellen können.

Methode und Vorgehen

Im Rahmen eines EU Projekts wurden von Forscherinnen des Institut für Ergotherapie, Forschung und Entwicklung Ergotherapie, mittels einer systematischen Literaturrecherche, einer Datenbankanalyse, sowie drei Fokusgruppen mit Senioren, betreuenden Angehörigen und Health Professionals Probleme bei Aktivitäten des alltäglichen Lebens analysiert. Ebenso wurden die Wünsche  und Bedürfnisse der Zielgruppen  bezüglich der technischen, gestalterischen und inhaltlichen Darbietung der Videoclips für Senioren erhoben.

Ergebnisse

Basierend auf diesen Resultaten wurden 23 Clips mit ADL-Strategien gefilmt und zielgruppengerecht  zusammengestellt. Es werden visualisierte Bewegungsstrategien und der Einsatz von Hilfsmittel aus folgenden ADL Bereichen dargestellt:

Anziehen des Oberkörpers, Anziehen des Unterkörpers, Aufstehen von einem Stuhl, Hinlegen und Aufstehen aus dem Bett, Gehen mit dem Rollator, Benutzung von Strumpfanziehern, Benutzen von Anziehhilfen für Kompressionsstrümpfe,usw. Die Videoclips sind auf Deutsch, Italienisch und Französisch verfügbar und  im Internet frei zugänglich.

Weiterführende Informationen