Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Impressionen Konferenz «Perspektiven mit Industrie 4.0» am 4. September 2019 an der ZHAW in Winterthur

Die Digitalisierung der Produktion stellt Unternehmer, Mitarbeiter, Lieferanten und IT-Spezialisten gleichermassen vor komplexe Herausforderungen. Gemeinsam ist, dass alle Prozesse früher oder später die Prozesse der Planung und Steuerung eines Unternehmens tangieren. Unter dem Motto «Lernen durch Beispiele» zeigten Vertreter aus Unternehmen und Hochschule Lösungen zur Planung und Steuerung von Produktionsprozessen auf und berichteten über ihre gesammelten Erfahrungen. Die Unternehmen konnten sich so auf ihrem Weg der Digitalisierung weiter inspirieren lassen. Wo früher vor allem Auslastung und Kapazität im Vordergrund standen, werden morgen auch Flexibilität von Mitarbeitern und Produktion, sowie die Bearbeitung individueller Kundenbedürfnisse entscheidend für den wirtschaftlichen Erfolg sein.

Im Fokus stand die Frage, wie man morgen mit Hilfe von Daten die Prozesse der Produktionsplanung und Steuerung effizienter gestalten kann. Die vielfältigen Präsentationen und die angeregten Diskussionen zeigten auf, wie komplex grosse und wie einfach kleine Schritte sein können. Besonders die KMU konnten erkennen, welche Wege der digitalen Transformation vielversprechend sind und welche Konzepte sich im Alltag bereits bewährt haben. Produktionsdaten können aber nicht nur für die unmittelbare Produktion, sondern auch zur Verbesserung der Qualität und der Gestaltung neuer Prozesse und Services verwendet werden. Entscheidend ist dabei festzulegen in welchem Detaillierungsgrad Daten benötigt werden, um die Prozesse und Systeme entsprechend neu zu gestalten. Speziell hervorgehoben wurde, dass ganzheitliche Konzepte vielversprechend für den Erfolg sind, dabei aber gerade in der Schweizer KMU-Landschaft die Umsetzung in kleineren Schritten erfolgen muss.

Save the date

Mittwoch 2. September 2020, Winterthur

­