Newsletter Archiv 2017

Newsletter Juni 2017

«Wir brauchen Vernetzung und Zusammenarbeit»

Vicente Carabias forscht am Institut für Nachhaltige Entwicklung (INE) mit Schwerpunkt auf nachhaltigen Energiesystemen. Im Interview schildert er unter anderem seine Vision einer Smart City und wie jeder Einzelne zu deren Entwicklung beitragen kann. Weiterlesen

Weniger Fehlalarme dank Machine Learning

Die Big Data-Spezialisten der ZHAW School of Engineering entwickeln ein System, das innert Sekunden zehntausende Datensätze von Alarmen und Fehlalarmen vergleichen kann. Auf diese Weise sollen Fehlalarme identifiziert und unterbunden werden, bevor sie Kosten verursachen. Weiterlesen

Günstige Kinderhandprothesen aus dem 3D-Drucker

Konventionelle Handprothesen sind sehr teuer. ZHAW-Studierende haben deshalb Prothesenmodule entwickelt, die auch für Kinder in Entwicklungsländern erschwinglich sein könnten. Sie funktionieren ohne Hightech und die Teile stammen aus dem 3D-Drucker. Weiterlesen

Aviatiker der ZHAW initiieren Verein für Luftfahrtforschung

Gemeinsam mit Partnern hat das Zentrum für Aviatik der ZHAW das «Aviation Research Center Switzerland» ins Leben gerufen. Ziel des unabhängigen Vereins ist es unter anderem, Forschungsprojekte zentral zu koordinieren und das Bildungsangebot zu fördern. Weiterlesen

Mit einer App die richtige Hautcreme finden

Zwei Absolventen der ZHAW School of Engineering haben das Hautmessgerät «Skinobi» entwickelt. Damit wollen sie nicht nur den Hautzustand messen und verbessern, sondern auch die Kosmetikbranche revolutionieren. Denn eine unabhängige Digital-Health-Community soll mittels «Skinobi» falsche Versprechen enttarnen. Weiterlesen

Newsletter März 2017

Unterwegs durch den perfekten Tunnel

Seit Dezember 2016 ist der Gotthard Basistunnel im fahrplanmässigen Betrieb der SBB. Täglich durchqueren bis zu 250 Züge den längsten Tunnel der Welt. ZHAW-Alumnus Christian Glättli hat als Testingenieur massgeblich zum Gelingen dieses Jahrhundertprojekts beigetragen. Weiterlesen

Heizen und Kühlen mittels Salzlösung

Gemeinsam mit sechs europäischen Partnern entwickelt die ZHAW School of Engineering eine neue Technologie für Energieversorgungsnetze. Das Projekt mit dem Namen H-DisNet ist Teil des EU-Forschungsprogramms Horizon 2020. Weiterlesen

Mit Algorithmen den Bahnverkehr regeln

Das Thema selbstfahrende Autos ist bereits in aller Munde. Doch auch im Schienenverkehr sollen die Rollen dank innovativer Methoden neu verteilt werden. An der Weiterentwicklung des Bahnbetriebs sind auch Forschende der ZHAW School of Engineering beteiligt. Weiterlesen

Besser trainieren dank individueller Einstellungen

Ob Spitzensport, Bewegungsanalyse oder Reha: Dank der Bachelorarbeit von Philip Dietrich und Nadine Gertiser kann man sich nun drahtlos am Trainingsgerät einloggen und erhält automatisch die spezifischen, individuellen Trainingskonfigurationen. Weiterlesen

Privates Car-Sharing in Europa auf der Überholspur

ZHAW-Studierende haben in sieben europäischen Städten bestehende Sharing-Konzepte im Bereich der Mobilität untersucht. Die Ergebnisse zeigen, dass innerhalb des allgegenwärtigen Trends der Sharing-Economy insbesondere das Teilen des eigenen Autos an Bedeutung gewinnt. Weiterlesen

«Wo Innovationen entstehen, sind unsere Absolventinnen nicht weit»

Seit zehn Jahren bildet die ZHAW School of Engineering Ingenieurinnen und Ingenieure in Material- und Verfahrenstechnik aus. Dozent Christof Brändli erklärt, warum junge Fachleute in dieser Disziplin gefragt sind. Weiterlesen