Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Drei Fragen an Manuel Dömer, Studiengangleiter Data Science

Die digitale Vernetzung von Menschen und Dingen verändert die Art und Weise, wie wir leben und arbeiten. Auf Basis von Daten entstehen neue Geschäftsmodelle in nahezu allen Branchen. Manuel Dömer leitet den neuen Bachelorstudiengang Data Science und vermittelt darin die Kompetenzen, um dieses Potenzial auszuschöpfen.

Was bringt mir ein Studium in Data Science für die Zukunft?

Datenbasierte Dienstleistungen und Produkte sind der zentrale Baustein für die digitale Transformation in praktisch allen Wirtschaftsbereichen. Data Scientists gestalten diese Entwicklung an vorderster Front mit und bauen die innovativen Produkte für die «Digital Natives» von Morgen. Dazu braucht es einen Mix aus verschiedenen Grunddisziplinen wie Informatik und Mathematik, interdisziplinärem Domänenwissen, Kommunikationsfähigkeiten, agilen Arbeitsmethoden und unternehmerischem Denken. Gleichzeitig verlangt eine nachhaltige Entwicklung auch die Berücksichtigung gesellschaftlicher und ethischer Aspekte. Hier kann man als Data Scientist wichtige Impulse setzen, so dass vom technologischen Wandel alle profitieren.
Eine solch einzigartige Kombination aus technischem Grundlagenwissen und anwendungsorientierten Kompetenzen wird langfristig wertvoll sein in einem sich rasch wandelnden Berufsumfeld.

Warum soll ich Data Science gerade an der ZHAW studieren?

Als Disziplin ist Data Science noch jung, obwohl ihre Grundlagen weiter zurückreichen. Auch die Studienangebote in diesem Feld sind noch neu. Gerade der interdisziplinäre Charakter von Data Science erfordert, dass nicht nur bestehende Angebote kombiniert werden, sondern auch die Schnittstellen in der gebührenden Tiefe behandelt werden. Die ZHAW bietet einen vollwertigen Studiengang an, der auch jene Themen ins Zentrum rückt, die aus Data Science mehr als die Summe seiner Teile machen. Dabei wird Data Science als Ingenieurdisziplin positioniert von der Erhebung, Aufbereitung und Analyse von Daten über maschinelles Lernen bis zur Visualisierung und Umsetzung datengetriebener Produkte.
Auch rechtliche Aspekte und der verantwortungsvolle Umgang mit Daten werden thematisiert. Im letzten Studienjahr ermöglicht eine Vielzahl von Wahlmodulen eine gezielte fachliche Vertiefung.

«Unsere Ausbildung richtet sich an alle, die datenbasierte Produkte nicht nur nutzen, sondern auch gestalten wollen.»

Dr. Manuel Dömer, Studiengangleiter Data Science

Wo kann ich nach dem Studium arbeiten?

Im Zuge der digitalen Transformation steht Data Scientists fast jede Branche offen. Es ist davon auszugehen, dass sich kaum ein Geschäftsfeld dem Druck entziehen kann, mittels Daten seine Produkte und Dienstleistungen besser auf Bedürfnisse der Kundschaft abzustimmen und mithin «smart» zu machen. Der Bedarf an neuen Fachkräften dafür wird in den kommenden Jahren voraussichtlich gross sein. Unsere Absolventinnen und Absolventen werden dann dank ihrem Fachwissen und dem Anwendungsfokus des Fachhochschulstudiums in der Pole Position stehen. Doch nicht nur die grossen Unternehmen empfangen Data Scientists mit offenen Armen: es entstehen auch viele innovative Startups, die neuartige datengetriebene Ideen umsetzen und dabei zum Teil ganze Bereiche unserer Gesellschaft umkrempeln.