Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Meteorologie und Luftverkehr

"Weil der Luftverkehr sich in der Luft abspielt ist es wichtig, die Atmosphäre zu kennen. Selbst wenn die Linienfliegerei heute weitgehend wetterunabhängig operiert, führen verschiedenste Einflussfaktoren zu Einbussen in der Effizienz oder dem Komfort, aber auch zu sicherheitskritischen Situationen. Wir kümmern uns in diesem weiten Bereich um die Grundausbildung und die Weiterbildung und halten unser Know-How mit Forschungsprojekten und internationalen Kontakten aktuell."

Prof. Dr. Bruno Neininger, Teamleiter Meteorologie und Luftverkehr

Der Themenschwerpunkt

Unser Team befasst sich mit den Auswirkungen von Wettereinflüssen auf den Luftverkehr. Ausserdem werden Mess- und Beobachtungssysteme eingesetzt. Bezüglich der Thematik "Air Traffic Management and Meteorology" muss eine seit mindestens 30 Jahren anhaltende Stagnation festgestellt werden, welche auch mit internationalen Bemühungen (Stichwort SESAR) noch nicht wirklich überwunden wurde. Diese kann durch Weiterbildung sowohl der Anbieter von Informationen (Personal im Flugwetterbereich) wie auch der Nutzer (Airlines und Airport Operators) jedoch auch regional gewinnbringend überwunden werden. Die Meteorologie als eine seit Jahrzehnten globalisierte Wissenschaft lässt sich nicht in Winterthur neu erfinden, aber wir können der Industrie die neuesten Entwicklungen und das dazu erforderliche Wissen vermitteln, damit diese Informationen optimal genutzt werden können. Auch grosse und kleine private Anbieter von Wetterinformationen werden immer wichtiger. Unsere Absolventen und Kunden sollen sich in diesem dynamischen Umfeld zeitgemäss orientieren können.

Dienstleistungen

Der Themenschwerpunkt Meteorologie und Luftverkehr bietet Ihnen folgende Dienstleistungen:

  • Windprofilmessungen mit LIDAR sowohl für Anwendungen in der Luftfahrt, wie auch zur Abklärung von Standorten für die Windenergienutzung. Meist in Verbindung, d.h. unter Beizug anderer Messungen und von Wettermodellen
  • Windfeld unter Helikoptern (Downwash und Outflow) in zwei speziellen Studien
  • Weiterbildung von Flugwetterpersonal
  • Weiterbildung von Pilotinnen und Piloten, sowie Personal im Bereich Dispatch (WBK AdAvMet)

Laboreinrichtungen

Dem Themenschwerpunkt stehen für Dienstleistungen, für Forschung & Entwicklung und für die Lehre folgende Laboreinrichtungen zur Verfügung:

  • Stationäres Wind-LIDAR für die Messung von Windprofilen über einem Standort
  • Mobiles Wind-LIDAR für flugzeuggestützte Anwendungen und Messfahrten, z.B. im urbanen Bereich (Umströmung von Gebäuden, Strömung in Strassenschluchten).

Projektbeispiele

Folgende Projekte werden im Themenschwerpunkt Meteorologie und Luftverkehr bearbeitet:

  • Beratende Begleitung von Solar Impulse von 2006 bis zur gelungenen Weltumrundung
  • Downwash von Helikoptern der REGA und der Luftwaffe
  • Studien zur Windenergienutzung im Netzbereich der EKZ
    (zusammen mit anderen Instituten an der ZHAW)
  • Monitoring kosmischer Strahlenbelastung auf Besatzungsmitglieder (Bachelorarbeit)