Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Fatigue Risk Management System (FMRS)

Abstract: Entwicklung und Umsetzung eines FRMS

Die ICAO definiert ein Fatigue Risk Management System (FRMS) als "a data-driven means of continuously monitoring and maintaining fatigue related safety risks, based upon scientific principles and knowledge as well as operational experience that aims to ensure relevant personnel are performing at adequate levels of alertness". Das Zentrum für Aviatik ist als wissenschaftliche Komponente bei der Entwicklung und Umsetzung eines FRMS für Airliner, MROs oder ANSPs tätig.

Projektbeschreibung

Das vom Zentrum für Aviatik angewendete und wissenschaftlich geprüfte Messdesign erlaubt eine umfassende Analyse von Risikofaktoren, welche zu Fatigue führen und damit die Sicherheit einer Unternehmung beeinträchtigen könnten. Dabei werden Optimierungsmöglichkeiten der operationellen Prozesse, für die spezifische Unternehmung, identifiziert. Durch die längerfristig angelegte Analyse können, im Rahmen des FRMS, Prozesse identifiziert und überprüft werden. Aufgrund dieser wissenschaftlichen Basis, können unternehmensspezifische Fatigue Risk Management Trainings entwickelt und für die Mitarbeitenden angeboten werden. Das Zentrum für Aviatik unterstützt Airlines, MROs oder ANSPs bei der Entwicklung, Implementierung und Effektivitätsprüfung ihres FRMS.

 

 

  • Proaktive Identifikation von Optimierungsmöglichkeiten und Risikoidentifikation (längerfristige objektive und subjektive Analysemethoden in der Unternehmung) 
  • Fatigue Risk Management Training
  • Unterstützung bei der Implementierung und Effektivitätsprüfung eines FRMS

Impressionen

Untersuchungsmaterial

Auf einen Blick

  • Projektfinanzierung: Industrie Auftrag
  • Projektdauer: laufend seit 2015