Potentialanalyse des Internet of Things (IoT)

Potentialanalyse des Internet of Things (IoT) als Enabler für Klimaschutz und die Energiewende. Auswirkungen der IoT auf den Energieverbrauch und die CO2-Emissionen in bestimmten Anwendungsfällen.

Swisscom IoT-Studie

Das Ziel dieses Projektes ist es, aufgrund von ausgewählten Anwendungsfällen intelligenter Logistiksysteme den Beitrag des Internet of Things (IoT) zur Erhöhung der Energieeffizienz sowie zum Klimaschutz zu quantifizieren. Darüber hinaus soll der Gesamtbeitrag an die Energieeffizienz- und Klimaschutzziele der Schweiz abgeschätzt werden. Anhand einer vertieften Betrachtung der Fallstudien vor und nach der Implementierung von neuen IoT-Lösungen und aufgrund der verfügbaren Informationen und Daten werden der jeweilige Treibstoffverbrauch und die CO2-Bilanz ermittelt. In einem nächsten Schritt soll anhand der erhaltenen Daten das Potenzial von IoT in Kombination mit optimierter Logistik für die Schweiz abgeschätzt werden

Auf einen Blick

Projektpartner:

Beteiligte Institute und Zentren:

  • INE Institut für Nachhaltige Entwicklung

Projektleitung:

Projektteam:

Projektfinanzierung: Swisscom

Projektstatus: 2016-2017