Energie- und Umweltforum: Wasserkraft Schweiz

8. März 2017

Referate zum Thema «Wasserkraft Schweiz: die Rolle in der Energiestrategie 2050, Ausbaumöglichkeiten und Techniktrends»

Verschiedene Referenten sprechen zum Thema «Wasserkraft Schweiz: die Rolle in der Energiestrategie 2050, Ausbaumöglichkeiten und Techniktrends».

Im Mittel liefert die Wasserkraft mehr als die Hälfte der inländischen Stromproduktion. Die meisten grossen Wasserkraftwerke wurden im letzten Jahrhundert, insbesondere zwischen 1950 und 1970, gebaut. Damals stieg die Stromnachfrage rasant an und die Elektrizitätsgesellschaften versorgten ihre Stromverbraucher im Monopol zu kostenbasierten Tarifen.

Seit der Jahrtausendwende hat sich der europäische Strommarkt grundlegend gewandelt. Seit der Teilliberalisierung im Jahr 2009 können auch in der Schweiz Kundinnen und Kunden mit einem Verbrauch von mehr als 100 000 Kilowattstunden pro Jahr ihren Strom am internationalen Markt beziehen. Heute ist damit ein Grossteil der Schweizer Wasserkraftproduktion den internationalen, teilweise durch Subventionen verzerrten Marktbedingungen ausgesetzt.

Es stellt sich also die Frage, wie sich die Zukunft der Wasserkraft unter diesen Rahmenbedingungen gestaltet. Diskutieren Sie mit!

Das Energie- und Umweltforum ist eine öffentliche Veranstaltung der ZHAW School of Engineering und von Stadtwerk Winterthur. Der Anlass wird von Dr. Hartmut Nussbaumer geleitet. 

  • 08.03.2017, 17:45 - 19:30 Uhr
  • ZHAW School of Engineering, Technikumstrasse 9, Winterthur, Gebäude TL, Raum: 201
  • Flyerals PDF öffnen

Einen Einblick in vergangene Energie- und Umweltforen beziehungsweise -apéros gewinnen Sie in unserem Archiv.

Dateien

Datum

Von: 8. März 2017, 17:45 Uhr
Bis: 8. März 2017, 19:30 Uhr

Ort

ZHAW, Gebäude TL, Laborgebäude, Winterthur
Technikumstrasse 9
Winterthur

ZHAW, Gebäude TL, Laborgebäude, Winterthur

Organisator

ZHAW School of Engineering und Stadtwerk Winterthur