WerkStückHalle: Rundungen in Beton

15. November 2017

Fachgespräch

Fachgespräch

Adrian Froelich
Froelich & Hsu Architekten, Zürich

Beat Ganz
mund ganz + partner AG, Brugg

Paul Burkhard
Burkhard Betonschalungen, Roggwil TG

Heinz Flükiger
Element AG, Veltheim

Als dickstämmige Pilze proportioniert stehen drei neue Sprungtürme am Beckenrand. Sie weisen sanfte Rundungen und von Asymmetrien geprägte Formen auf. Etwas weiter bilden gekrümmte Betonschalen ein monolithisches aber dennoch filigranes Dach für Service und Technik und ein kleiner in seiner Kubatur präziser Pavillon ist neuer Nachbar des prägnanten Schalenbaus Heinz Islers. Mit Selbstverständlichkeit fügen sich diese Ergänzungen in die Brugger Freibadlandschaft mit ihren charaktervollen Betonbauten und -anlagen aus den 50er Jahren ein, ohne sich diesen unterzuordnen. Es sind dünne und dicke Betonkonstruktionen, extrem optimiert oder verschwenderisch in üppig runde Formen gegossen.

Dateien

Datum

Von: 15. November 2017, 18:30 Uhr
Bis: 15. November 2017, 19:00 Uhr

Ort

ZHAW, Gebäude LA (Halle 180)
Tössfeldstrasse 11
8401 Winterthur

ZHAW, Gebäude LA (Halle 180)

Organisator

ZHAW Institut Konstruktives Entwerfen
Tössfeldstrasse 11
8401 Winterthur

+41 (0) 58 934 76 12
stefanie.mueller@zhaw.ch

ZHAW Institut Konstruktives Entwerfen