Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Werkstückhalle: Hybrider Stahl-Leichtbau – Wohnhaus Herbstweg

Fachgespräch mit Jürg Graser und Beda Troxler, Graser Troxler Architekten, Patric Fischli-Boson, Büeler Fischli Bauingenieure, Bernhard von Mühlenen, AM Suisse, Simon Rutz, Wohlgensinger Holzbau

«Wie können wir materialeffizient und zirkulär bauen?» ist eine Frage die uns neuerdings täglich beschäftigt. Graser Troxler Architekten beantworten sie mit einem hybriden Leichtbau aus den Materialien Stahl, Holz und Beton. Für den Wohnungsbau unübliche Träger und Stützen aus Stahl ermöglichen eine vorgefertigte, leichte und flexible Konstruktion, die durch ihre Dauerhaftigkeit und die lösbar geplanten Verbindungen für die Wiederverwendung prädestiniert ist. Die klassischen Baumeisterarbeiten sind auf ein Minimum reduziert. Allein Untergeschoss, Brandmauer und Überbeton der Blech-Verbunddecken sind in Ortbeton ausgeführt. Holzelemente bilden eine kompakte Fassadenkonstruktion – mittels durchdachter Ausfachungen direkt am Stahlbau befestigt. Vorhandenes anders einsetzen, führt hier zu neuen konstruktiven Lösungen und einer für das Wohnen überraschenden Atmosphäre.

Weitere Informationen

Mehr Informationen zum Projekt sind in der Ausstellung Werkstückhalle sowie im aktuellen steeldoc 03/22 Rückbaubare Konstruktionen (Erscheinungstermin 30.9.) zu finden.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Stahlbau Zentrum Schweiz SZS statt.

Datum

Von: 31. Oktober 2022, 18.00 Uhr

Ort

ZHAW, Campus Stadt-Mitte, Gebäude MA, Eingangsbereich
Tössfeldstrasse 11
8401 Winterthur

Veranstalter

ZHAW Institut Konstruktives Entwerfen
Tössfeldstrasse 11
8401 Winterthur