Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Bauteile wiederverwenden. Ein Kompendium zum zirkulären Bauen

Vom konkreten Fallbeispiel zur Standortbestimmung. Das Institut Konstruktives Entwerfen gibt zusammen mit dem Baubüro in situ und Zirkular ein umfassendes Handbuch zum Thema Wiederverwendung von ganzen Bauteilen heraus.

Auf dem Winterthurer Sulzer-Areal hat das Baubüro in situ mit dem Kopfbau K.118 das derzeit grösste Haus der Schweiz realisiert, das weitgehend aus wiederverwendeten Bauteilen besteht. Planung und Bau dieser einmaligen Fallstudie wurden im Rahmen des interdisziplinären Lehr- und Forschungsprojekts Zirkulär Bauen des Instituts Konstruktives Entwerfen in Kooperation mit den ArchitektInnen und interdisziplinären Fachleuten hinsichtlich energetischer, ökonomischer, prozessualer und rechtlicher Fragen ausgewertet. Die Ergebnisse sind zusammen mit Beiträgen zur Geschichte der Bauteilwiederverwendung sowie zu architektonischen und konstruktiven Aspekten des Themas in diesem Buch versammelt.