Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Figurationen von Öffentlichkeit: Gestaltete und angeeignete öffentliche Räume in Zeiten gesellschaftlicher Polarisierung

4. und 5. Juni 2020, ZHAW Departement Architektur, Gestaltung und Bauingenieurwesen, Tössfeldstrasse 11, 8401 Winterthur

Call for Papers

Thema

Im Mittelpunkt der Tagung stehen die öffentlichen Räume, wie sie in Stadtlandschaften des 21. Jahrhunderts zu beobachten sind. Sie entziehen sich sowohl räumlich als auch gesellschaftlich oftmals etablierten Begrifflichkeiten und Sichtweisen. Gewissheiten machen zunehmend Ambivalenzen Platz: Lässt sich mit etablierten räumlichen Typologien wie Platz, Park, Strasse überhaupt noch Öffentlichkeit erzeugen? Gibt es überhaupt noch diese eine Gesellschaft, die sich im öffentlichen Raum darstellen und sich dort ihrer Existenz versichern will? Hat die zunehmende Interaktion im virtuellen Raum zur Folge, dass der materielle Stadtraum als Ort der Kommunikation und des Sichtbarmachens von Kollektiven an Bedeutung verliert?

Diesen und weiteren Fragen nach der Bedeutung und Produktion von Öffentlichkeit und öffentlichem Raum will sich die Tagung widmen. Dabei soll dem Zusammenwirken von Gestaltung/Planung und Aneignung/Belebung von Stadträumen besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden. 

Die Tagung ist in zwei Themenbereiche unterteilt: 

  • Öffentliche Räume: über die Bedeutung architektonischer Gestaltung bei der Produktion von Raum.
  • Stadträume öffentlich machen: von der physischen Aneignung zur virtuellen Kommunikation.

Tagungsbeiträge sollen sich auf eines dieser beiden Themen – wenn möglich aus einer multidisziplinären Perspektive – beziehen.

Die Tagung richtet sich an junge und etablierte Forschende aber auch an urbane PraktikerInnen, die sich mit der Gestaltung und Aneignung von Stadträumen auseinandersetzen. Alle eingereichten Beiträge werden von einem Komitee aus WissenschaftlerInnen und PraktikerInnen beurteilt.

Eine Veranstaltung im Rahmen des Forschungsprojekt: Öffentlicher Raum: Figurationen von Öffentlichkeit und ihr Beitrag zur gesellschaftlichen Integration des Institut Urban Landscape unter dem Forschungsschwerpunkt Gesellschaftliche Integration der ZHAW. 

Projektverantwortliche: Philippe KochStefan KurathSimon MühlebachNina Sommer

 

 

Lagerplatz Winterthur, Foto: Christian Schwager, 2018
Europaplatz Bern, Foto: Christian Schwager, 2018
Murg Auen Park Frauenfeld, Foto: Christian Schwager, 2018
Richtiplatz Wallisellen, Foto: Christian Schwager, 2018

Programm

4. Juni 2020
12:00 Anmeldung
14:00 Workshops
18:00 Referat Prof. Dr. Martina Löw, Soziologie (zugesagt)
19:00 Referat Prof. em. Sophie Wolfrum, Architektur und Städtebau (zugesagt)
5. Juni 2020
09:00 Workshops
12:30 Mittagessen
14:00 Workshops
16:00 Referat Prof. Simon Hartmann, Architektur (zugesagt)
17:00 Referat Prof. Dr. Heiko Hausendorf, Sprachwissenschaften (zugesagt)
18:00 Apéro / Tagungsende

Sprache

Die Konferenzsprache ist grundsätzlich Deutsch. An der Tagung können aber auch Präsentationen in Englisch gehalten werden – Keynotes und Diskussionen sind in Deutsch.

Einreichen

Bitte reichen Sie eine Zusammenfassung Ihres Beitrags (max. 500 Wörter) und eine Kurzbiografie bis zum 31. Januar 2020 mit dem unten folgenden Formular ein. Die Nachricht über die Annahme oder Ablehnung des Beitrags zur Tagung erhalten Sie bis am 6. März 2020.

Adressangaben
Anrede*
Datei übermitteln