Strategien für eine nachhaltige Entwicklung von Einfamilienhaussiedlungen

Das Einfamilienhaus als sehr bedeutende Siedlungsform seit Mitte des 20. Jahrhunderts ist unter städtebaulich-architektonischen Gesichtspunkten bisher kaum untersucht worden - ausser als Mitverursacher flächendeckender Zersiedlung und infrastruktureller Ineffizienz. Das Forschungsprojekt versucht vorurteilsfrei das Potential dieser Siedlungsform für eine flexible und nachhaltige Nutzung und Bewirtschaftung zu untersuchen und zu bestimmen.

Team

Projektpartnerinnen

Laufzeit

2006 - 2009