zur Navigation
zum Inhaltsbereich

Medienmitteilungen

19.11.2014

Vertiefung Fachübersetzen in EMT Netzwerk für Qualität aufgenommen

Die Vertiefung Fachübersetzen des Masterstudiengangs Angewandte Linguistik wurde mit Beobachterstatus bis 2019 ins EMT-Netzwerk aufgenommen.

18.11.2014

Neuer ZHAW-Studiengang in Gesundheitsförderung und Prävention

Der gesamten Bevölkerung ein gesundes Leben ermöglichen und Krankheitsrisiken mindern: darauf zielen Fachleute in Gesundheitsförderung und Prävention ab. Eine Ausbildung in diesem Bereich gab es bisher nicht. Nun hat der Zürcher Fachhochschulrat entschieden, diese Lücke zu schliessen: Ab Herbst 2016 startet der neue ZHAW-Bachelorstudiengang in Gesundheitsförderung und Prävention.

12.11.2014

Ecopop schwächt die Fachhochschulen

Die restriktive Ecopop-Initiative gefährdet das ausgezeichnete schweizerische Bildungs- und Forschungssystem. Praxisorientierte Bildung und anwendungsorientierte Forschung sind auf internationalen Austausch und qualifiziertes Personal angewiesen. Die Rektoren der Fachhochschulen der Schweiz lehnen die Initiative ab. Die Hochschulleitung der ZHAW teilt die Haltung der KFH.

11.11.2014

Endlich eine Weiterbildung zum Schularzt

Immer weniger Mediziner wollen ergänzend als Schularzt arbeiten. Weil eine Weiter-bildung fehlt, entwickelt die ZHAW den Lehrgang «Schulärztin/Schularzt mit Spezial-kenntnissen in Public Health». Dieser startet 2016 und soll die Rolle der Schulärzte stärken und zur Gesundheitskompetenz im Lebensraum Schule beitragen.

30.10.2014

JAMES-Studie: Smartphone wird für Jugendliche immer wichtiger

Handy und Internet sind aus dem Leben von Jugendlichen nicht mehr wegzudenken: 97 Prozent der jungen Handynutzer in der Schweiz besitzen ein Smartphone, wie die JAMES-Studie 2014 der ZHAW und Swisscom zeigt. Aber: Trotz der vielfältigen multimedialen Möglichkeiten treffen Jugendliche in ihrer Freizeit oft Freunde oder tun auch mal nichts.

28.10.2014

Narzissmus als Risikofaktor für Burnout

Dass äusserer, berufsbedingter Stress eine Burnout-Erkrankung fördert, belegen zahlreiche Studien. Der Einfluss von Persönlichkeitseigenschaften ist dabei noch wenig untersucht. Eine von rund 60 ausgewählten ZHAW-Bachelor- und Masterarbeiten aus der Angewandten Psychologie zeigt: Narzissmus ist bei einer Burnout-Erkrankung ein Risikofaktor.

24.10.2014

«Wir werden alle nur noch teilzeitgesund sein»

Big Data ist gerade dabei, das Gesundheitswesen zu revolutionieren. Warum mehr Daten nicht unbedingt bessere Entscheidungsgrundlagen bieten, wurde am Hochschultag der ZHAW in Wädenswil diskutiert.

22.10.2014

Kinder mit ADHS bekunden Schwierigkeiten mit alltäglichen Aktivitäten

Kinder mit ADHS haben nicht nur Lernbeeinträchtigungen, sondern gemäss einer ZHAW-Studie oft auch deutliche Schwierigkeiten bei alltäglichen Aktivitäten wie Schuhe binden. Solche Alltagsschwierigkeiten treten im Vergleich zu gesunden Kindern deutlich öfters auf.

17.10.2014

Bühne frei für Kommunikationsprofis

Was haben EU-Rechtstexte, verhaltensauffällige Kinder, die Einheitskrankenkasse, Watson und eine Sempacher See-Sauna gemeinsam? Es sind die Themen der Diplom- und Studienarbeiten, die letzte Woche am Departement Angewandte Linguistik der ZHAW mit Preisen ausgezeichnet wurden.

16.10.2014

ZHAW-Bachelorarbeit gewinnt Ideenwettbewerb: Eine Seilbahn von Zürich West ins Stadtzentrum

Eine Kombination aus bewährter Park&Ride-Strategie und einer urbanen Seilbahn könnte die westliche Einfallsachse in die Stadt Zürich entlasten.

Sie sehen Eintrag 1 bis 10 von 67
Erste Seite Eine Seite zurück 1 2 3 4 5 6 7 Eine Seite vor Letzte Seite

Kontakt Medien

Die Corporate Communications ZHAW ist die Kontaktstelle zwischen der Hochschule und der Öffentlichkeit.

Sie ist Ansprechpartnerin für Medien und für alle Fragen betreffend Öffentlichkeitsarbeit und Onlinekanäle.

Silvia Behofsits
Leiterin Corporate Communications

Franziska Egli Signer
Mediensprecherin

Tel. +41 58 934 75 75
medien(at)zhaw.ch

Nützliche Informationsquellen für Medien

Weitere Informationen über die ZHAW finden Sie auch unter Zahlen und Fakten, Publikationen und Projekte.